Mini-Computer mit neuer Intel-CPU

Der Intel NUC 13 Extreme heißt "Raptor Canyon"

Intels nächste NUC-Extreme-Generation befindet sich auf dem Weg. "Raptor Canyon" heißen die Mini-PCs, die auf Prozessoren der 13. Generation setzen sollen.

News
VG Wort Pixel
Intel NUC auf einem Schreibtisch
Auf den hier abgebildeten Mini-PC "Dragon Canyon" folgt in absehbarer Zeit dessen Nachfolger: "Raptor Canyon".
© Intel

Noch in diesem Jahr soll die nächste Generation von Intels hauseigenen Mini-PCs erscheinen. Das zeigt eine auf Reddit vom Nutzer /u/Lukedriftwood geleakte Produkt-Roadmap des Herstellers. Darauf ist erkennbar, dass man im vierten Quartal 2022 den Release von "Raptor Canyon" plant.

Mit Canyon bezeichnet Intel seine NUC-Extreme-Produkte, also besonders leistungsstarke Mini-PCs aus eigener Produktion. Und Raptor Lake ist der Name der in den kommenden Monaten erwarteten neuen CPU-Generation. Wer eins und eins zusammenzählt erkennt: "Raptor Canyon" wird ein Mini-Rechner mit der anstehenden 13. Prozessor-Generation als Herzstück.

Abgesehen davon bietet der Ausschnitt der Roadmap noch einige weitere Spezifikationen, die Intel "Raptor Lake" mit auf den Weg geben will. Bei den Rechnern sollen Gehäuse mit 13,9 Litern Füllvermögen zum Einsatz kommen. Das stellt eine klare Vergrößerung gegenüber den aktuellen "Dragon Canyon"-Modellen mit 8 Litern dar und dürfte dem gestiegenen kurzfristigen Leistungshunger Raptor Lakes von bis zu 180 W geschuldet sein.

Außerdem werden Kund*Innen wohl die Wahl zwischen der Top-CPU Core i9-13900K, dem darunter angesiedelten Core i7-13700K und mindestens einem ebenfalls übertaktbaren Mainstream-Modell aus dem i5-Lineup haben.

Zuletzt findet sich ein Hinweis auf einen PCIe x16-Slot. Der NUC Extreme wird also auch eine Anschlussmöglichkeit für diskrete Grafikkarten haben.Dabei dürfte es sich um Modelle von Nvidia handeln, da nur wenige Monate zuvor mit "Serpent Canyon" erste NUCs mit eigener Arc-Grafikkarte erscheinen.

Genauer als "Q4 2022" wird die Roadmap beim Releasedatum noch nicht. Auch zu den Preisen für die verschiedenen "Raptor Canyon" haben wir aktuell leider noch keine Infos. Hier dürfen wir in den kommenden Monaten mehr erwarten, wenn Intel Raptor Lake offiziell vorstellt.

Roadmap von Intel, die Starttermine verschiedener NUC-Generationen zeigt.
Noch in diesem Jahr sollen erste NUCs mit Raptor-Canyon-CPUs erscheinen.
© Intel
Intel NUC auf einem Schreibtisch

Intel NUC 12 "Serpent Canyon"

Intels Mini-PC mit hauseigener Arc-GPU ist da

Intels neuester NUC setzt ganz auf die eigenen Produkte. Denn erstmals verbaut der Hersteller eine selbstgebaute Arc-GPU. Das kann der neue Mini-PC.

13.7.2022 von Alana Friedrichs

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Produktbild des Intel Core i9-12900K der Generation Alder Lake

LGA1700: Laut Intel keine Probleme

Intel äußert sich zu Sockel-Verbiegungen bei Alder Lake

Bereits seit einiger Zeit gibt es Berichte über Verbiegungs-Probleme beim Alder-Lake-Sockel LGA1700. Nun hat sich Intel dazu geäußert.

Produktbild des Intel Core i9-12900K der Generation Alder Lake

Bending Corrector Frame

Aluminium-Rahmen gegen Alder-Lake-Verbiegungen

Intels aktuelle Alder-Lake-Prozessoren können mit Verbiegungen zu kämpfen haben. Ein Aluminium-Rahmen aus Taiwan soll das ab sofort verhindern.

Intel Alder Lake-HX

Alder Lake-HX

Intel präsentiert neue Highend-Laptop-CPUs

Die letzte Unterreihe von Intels 12. CPU-Generation ist Alder Lake-HX. Dabei handelt es sich um Highend-Laptop-CPUs mit bis zu 16 Kernen.

CPU's: 6 Desktop-Prozessoren im Vergleichstest

ÆPIC Leak und Squip

Sicherheitslücken bei AMD- und Intel-CPUs

Neue Schwachstellen in AMD- und Intel-Prozessoren: Sicherheitsforschende haben 2 Sicherheitslücken in den CPUs entdeckt. Was Sie dagegen tun können.

Intel stellt seine neue CPU-Generation vor.

„Innovation 2022“-Show

Intel: Core i9-13900K vorgestellt, Release für ARC A770 und…

Intel hat am Vorabend u. a. Intel Raptor Lake enthüllt. Der Intel Core i9-13900K kommt am 20. Oktober, gut eine Woche vorher Intels „ARC 770“-GPU.…