Neue Desktop-Prozessoren von Intel

Intel führt neue CPUs ein - Preissenkungen bei älteren Modellen

Laut einem Bericht der chinesischen Branchenseite HKEPC wird Intel in den nächsten Wochen seine bestehenden Desktop-Prozessorreihen um neue Modelle ergänzen. Auch eine Reihe deutlicher Preissenkungen sollen in nächster Zeit erfolgen.

News
Intel Core i5
Intel Core i5
© Archiv

Laut einem Bericht der chinesischen Branchenseite HKEPC wird Intel in den nächsten Wochen seine bestehenden Desktop-Prozessorreihen um neue Modelle ergänzen. Auch eine Reihe deutlicher Preissenkungen sollen in nächster Zeit erfolgen.

Von Intel selbst ist indes derzeit wenig in diese Richtung zu hören. Erst am vergangenene Sonntag veröffentlichte das Unternehmen eine neue Prozessor-Preisliste. Auf dieser tauchen auch schon mal CPUs auf bevor sie offiziell vorgestellt werden - allerdings ist die Juni-Preisliste eine Enttäuschung: Kein neues Modell, noch nicht mal eine bedeutende Preissenkung ist darin verzeichnet. Das wird aber nicht mehr lange so bleiben. HKEPC hat verschiedene Informationen von System- und Mainbopardherstellern zusammengetragen und in einer Liste veröffentlicht.

Mitte Juli soll demzufolge mit dem Core i5-760 ein zweiter, günstiger Quadcore auf den Markt kommen. Er taktet mit 2,8 GHz (i5-750: 2,66 GHz) und soll angeblich 205 US-Dollar kosten - der 750er ist derzeit mit 196 US-Dollar angegeben.

Einen Monat später soll ein neues Spitzenmodell der günstigen i3-DualCores folgen. Der i3-560 taktet mit satten 3,33 GHz und soll laut HKEPC für 138 Dollar gelistet werden. Das kostet derzeit der 3,2 GHz schnelle i3-550, der deshalb im Herbst um gut 20 US-Dollar im Preis fallen soll.

Auch für den angegrauten Sockel 775 bringt Intel weiterhin fleißig neue Prozessoren heraus. So wird es mit dem E6800 (2x 3,33 GHz), dem E5700 (2x 3,0 GHz) und dem Celeron E3500 (2x 2,7 GHz) im August drei neue CPUs geben, die jeweils das neue Spitzenmodell in ihrer Baureihe darstellen und zum Preis des bisherigen Topmodells lanciert werden.

Intel Core i5
© Archiv

22.6.2010 von Redaktion pcmagazin und Michael Orth

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Windows 10 1803 installieren

Support-Ende für Creators Update

Windows 10: Microsoft fordert Nutzer zum April Update auf

Einige Windows-10-Nutzer sehen die Aufforderung, auf das aktuelle April Update zu aktualisieren. Dahinter steckt das Support-Ende für PCs mit Creators…

Geforce GTX 1060

Gaming-Grafikkarten

Geforce RTX 2060: Nvidia verkauft Vorgänger statt neuer…

Der Release einer Geforce RTX 2060 bleibt ungewiss. Aktuell lässt Nvidia durchblicken, neben RTX 2080 (Ti) und 2070 weiterhin mit den Vorgängern zu…

Bestes Business-Notebook 2019: Drei Modelle im Test

Europa wächst, alle anderen schrumpfen

PC-Markt wächst: Aufschwung durch Windows-10-Umstieg

PC-Hersteller wie Dell, HP oder Lenovo haben in Q2/2019 laut Marktforschern mehr PC-Hardware verkauft. Das liege v.a. am Windows-10-Umstieg im…

Apple Mac Pro 2019

Apple Computer

Mac Pro: Apples Profi-Rechner bekommt neue Füße für 350 oder…

Der Mac Pro 2019 lässt sich seit Ende 2019 kaufen: zu Preisen ab 6.499 bis weit über 60.000 Euro. Mitte April kommen neue Füße für 349 und Rollen für…

Nostalgie pur: der Amiga 500 in der Neuauflage.

Retro-Computer

TheA500 Mini: Amiga 500 im Mini-Format angekündigt

Der zeitlose Heimcomputer Amiga 500 kehrt zurück: Mit dem "TheA500 Mini" wurde eine Neuauflage mit 25 Spielen angekündigt – wir haben alle Infos zu…