Helfer

ICY-BOXen für Transport, Anschluss und Kopie von Festplatten

Was tun, wenn man ein paar "nackte" Festplatten im Schrank liegen hat und auf die Daten zugreifen möchte? Dafür daür gibt es schon lange fummelige Einbau-Wechselrahmen und seit einiger Zeit auch die viel bequemeren Docking-Stationen. RaidSonic bietet im ICY-BOX-Programm daneben auch noch praktische Transportmöglichkeiten und sogar Boxen für das Stand-Alone-Kopieren von Festplatten.

© RaidSonic

ICY-BOXen für Transport, Anschluss und Kopie von Festplatten

Die stapelbaren Silikon-Hüllen für Festplatten von RaidSonics ICY-BOX sehen wie eine praktische Lösung für das Aufbewahren und den Transport "nackter" Festplatten aus. Es gibt sie in etlichen Ausführungen für einzelne 2,5 oder 3,5 Zoll-Platten, als Doppelpack bis hin zum verschließbaren Alu-Koffer für einen größeren Platten-"stapel". Sie haben Aussparungen für die Anschlüsse und Lüftungslöcher, können somit auch im Gehäuse angeschlossen werden. Die Preise gehen von 4,90 Euro für eine Einzelhülle bis 39,90 Euro für den Plattenkoffer.

Muss man Platten clonen, benötigt man eingentlich zwei Docking-Plätze inklusive Rechner (oder die doppelte Zeit). Die ICY-BOX IB-120CL-U3 löst das Problem stromsparend und nervenschonend im Stand-Alone-Betrieb, ohne Rechner, beispielsweise über Nacht. Die mit USB 3.0 ausgestattete Box kostet 46,90 Euro und funktioniert, an den Rechner angeschlossen, als normales JBOD-Gehäuse. Eine weitere Station für vier HDDs ist in Vorbereitung und soll Anfang 2012 erscheinen.

Weiterhin gibt es als ICY-BOX die Adapter für einzelne Platten (2,5 und 3.5 Zoll einsetzbar). Diese sind mit USB 3.0 erhältlich unter der Bezeichnung IB-110Stu3-B für 33,90 Euro - sowie mit USB 2.0 und eSATA mit der Bezeichnung IB-110Stu3-B für 23,90 Euro.

© RaidSonic

Mehr zum Thema

Kave XTD 5.1 Digital - Release

Das Gamer-Headset Roccat Kave 5.1 erhält mit dem Roccat Kave XTD 5.1 Digital einen Nachfolger. Neu ist u.a. die integrierte, digitale…
USB 3.1 Anschluss

Auf dem IDF in China hat Intel zum neuen Standard für USB-Anschlüsse, auch als USB 3.1. oder Typ C bekannt, exklusive Bilder und Daten präsentiert.
Festplatten für Cloudspeicher

Von Seagate kommen die weltweit ersten Festplatten mit einer Kapazität von 8 Terabyte. Die HDD-Datenträger könnten in Cloud-Rechenzentren zum Einsatz…
Datenretten per Steckkontakt

Mit dem Universal-Adapter IDE/SATA auf USB2.0 hat Pearl das perfekte Werkzeug für alte PC-Hasen.
eSATA- und USB3-kompatibel

Speicherplatz kann man nie genug haben. Ja nachdem, mit welchen Festplatten das Gehäuse von Xystec gefüllt wird, bietet es bis zu 12 Terabyte…