Digitale Fotografie - Test & Praxis

HP Designjets Z2100 und Z3200 - günstiger drucken

Die bereits länger eingeführten Fotodrucker HP Designjets Z2100 und Z3200 mit ihrem acht beziehungsweise 12-Farbsystem werden für eine bis zum 31. Oktober

© Archiv

Die bereits länger eingeführten Fotodrucker HP Designjets Z2100 und Z3200 mit ihrem acht beziehungsweise 12-Farbsystem werden für eine bis zum 31. Oktober läufende Aktion um rund 30 Prozent günstiger. Ein Preisvorteil, der zum Beispiel beim HP Designjet Z3200 24 Zoll rund 1.400 Euro ausmacht. Die beiden Designjet-Drucker Z2100 und Z3200 sollen hauptsächlich professionelle Anwender ansprechen und haben deshalb ein integriertes Spektralphotometer. Mit der HP Easy Printer Care Software können aber auch Einsteiger ICC-Profile schnell erstellen und installieren, da der Gesamtprozess softwaregestützt abläuft. Die Drucker verkraften Medien mit bis zu 500 g/m². Über die vier oder sechs Druckköpfe der Designjets laufen acht beziehungsweise zwölf HP Vivera Pigmenttinten, darunter bis zu vier Grau- und Schwarztöne. www.hp.com/de

Mehr zum Thema

Büro-Software

Jahreslizenzen für Office bzw. jetzt Microsoft 365 sind regelmäßig im Angebot. Wir zeigen aktuelle Preise und verraten, wann sich ein Office-Kauf…
Neuer Xiaomi-Laptop

Xiaomi hat Ende Mai sein neues Mi Notebook Pro X 15 vorgestellt. Der Release war am 9. Juli in China. Mittlerweile ist ein Import ab rund 1381 Euro…
Top-CPU für Normalsterbliche

Der Ryzen 5 5600X ist AMDs Top-Prozessor für Preisbewusste Nutzerinnen und Nutzer. Wir schauen auf aktuelle Preise und listen die besten Angebote.
Was ist neu am Patch Day?

Die aktuellen Windows-10-Versionen 20H1, 20H2 und 2004 erhalten mit dem Download KB5004237 das kumulative Update für den Juli-Patchday. Das ist neu.
Switch-Konkurrent

Valve stellt einen Gaming-Handheld vor. Das Steam Deck setzt auf AMD-Hardware und bringt Zugriff auf die eigene Steam-Bibliothek. Alle Infos!