Test in Deutschland

Hermes: Paketlieferung via Roboter

Nachdem der Online-Händler Amazon von Paketlieferung via Drohnen träumt, testet der Paketversand Hermes eine andere innovative Zustellmethode.

News
VG Wort Pixel
starship
Starship und Hermes planen Paketzustellung per Roboter.
© starship

Der Paketversand Hermes kooperiert mit Starship Technologies. Die beiden Unternehmen haben einen Roboter entwickelt, der Lieferungen zum Kunden bringt. Noch in diesem Jahr soll ein Pilottest in Deutschland anlaufen.

Das Start-Up Starship Technologies hat einen Roboter entwickelt, der ohne menschliche Hilfe Waren mit dem Volumen von zwei Einkaufstüten transportieren kann. Der etwa 50 cm hohe Zustellroboter  hat sechs Reifen und fährt mit einer Geschwindigkeit von 6 Stundenkilometern. Außerdem ist der Roboter mit neun Kameras ausgestattet, wodurch verhindert wird, dass es zu Zusammenstößen mit Menschen und Gegenständen kommt. Sollte es zu Problemen kommen, ist auch jederzeit eine manuelle Steuerung über die Zentrale möglich.

Die Händler erhoffen sich eine Minderung der Zustellkosten. Die letzten Meter von Paketwagen zur Haustüre des Kunden sind besonders teuer. Der Aufwand des Paketboten würde somit wegfallen.

Online-Händler entwickeln gerne von der Post unabhängige Liefermethoden. Eine der spektakulärsten Projekte stellte 2013 Amazon vor. Die möchten mithilfe von Flugdrohnen eine Zustellung innerhalb von 30 Minuten gewähren. Allerdings sehen die Flugaufsichtsbehörden "Prime Air" kritisch. Wie Amazon-Chef Jeff Bezon einräumte, werden die Drohnen frühestens in vier Jahren zum Einsatz kommen.

Lesetipp: Amazon: Prime Air Lieferung

Die Erfinder des fahrenden Roboters hingegen haben keine Probleme mit der Luftsicherheit. Außerdem sind sie der Meinung, dass fahrende Roboter größere Akzeptanz erfahren werden als Drohnen. Kunden kommunizieren mit dem Lieferroboter via App. Sowohl die Bestellung, der Liefertermin und die Autorisierung erfolgen übers Smartphone.

Erste Tests des Zustellers wurden in London, Tallinn (Estland) und in den USA bereits beendet. Laut Starship Technologies waren diese Tests alle erfolgreich. Noch in diesem Jahr soll der Roboter in Deutschland getestet werden. Beim Test sollen die Roboter an einem Standpunkt des Paketdienstes beladen werden und von dort aus Pakete im Umkreis von 5 Kilometern ausliefern.

Starship Roboter

Quelle: Youtube Starship
How does Starship robotic delivery work?

14.6.2016 von Maureen Beck

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

amazon angebot adobe photoshop lightroomAktion Overlay

Adobe CC Foto-Abo zum Schnäppchenpreis

Photoshop CC & Lightroom CC für 84,99 Euro am…

Heißer Deal für Fotografen: Amazon bietet zur Black-Friday-Woche das Adobe Creative Cloud Foto-Abo zum Schnäppchenpreis an. Enthalten sind Photoshop…

sonos angebot system uebersichtAktion Overlay

Neue Angebote

Prime Day 2022: Alle Angebote zu Sonos-Lautsprechern und…

Sonos mischt zwar nicht direkt beim Prime Day 2022 mit, dennoch kann Amazon mit einzelnen Rabatten zu Lautsprechern, Soundbars und mehr aufwarten.

Viele Menschen müssen mittlerweile genauer aufs Geld schauen.

Inflation und Betriebskosten als Gründe

Amazon Prime: Abo-Kosten steigen ab 15. September

Amazon erhöht die Kosten für das Prime-Abo in der EU inkl. Deutschland. Die Preis-Erhöhungen liegen zwischen 20 und bis zu 43 Prozent!

Das müssen Sie bei Firmenübernahmen beachten

Update

Amazon: EA-Übernahme bleibt ein Gerücht

Gerüchten zufolge stand Amazon vor der Übernahme des Spielepublishers Electronic Arts. Seit Freitag mehren sich aber Zweifel.

02_Ecovacs-Black-Friday-pcm

Anzeige Rabattaktion

ECOVACS-Angebote auf Amazon: Starke Rabatte zur Black Week…

Schon vor dem Start des Black Friday 2022 am 25. November läutet Saugroboter-Hersteller ECOVACS die Schnäppchenzeit mit starken Vorabangeboten ein.