Neuer Wireless N Router von Hercules im Zen-Design

Hercules' neuer Wireless N Router für den "Zen WiFi Garten"

Hercules hat einen neuen Wireless N Router in "harmonischer Kieselform" vorgestellt. Wie das Unternehmen am Dienstag bekannt gab, soll die Formgebung durch Zen-Gärten inspiriert worden sein.

© Archiv

Hercules Wireless N Router

Auch die "inneren Werte" des HWNRi-300 sollen laut Hersteller überzeugen: Dazu zählen eine automatische Konfigurierbarkeit des Gerätes sowie ein "einfaches" WiFi Managementsystem. Integrierte Antennen und ein komfortabler Ein- und Ausschaltbutton für das WiFi-Signal sollen den Anspruch des französischen Herstellers unterstreichen.

Das WiFi-Managementsystem des Routers:

- Die WiFi-Signalstärke lässt sich individuell einstellen. Nutzer können die Sendeleistung auf ihr Zuhause oder einzelne Räume begrenzen, indem sie zwischen 100, 70, 50, 35 oder 15 Prozent Signalstärke wählen. - Anwender sollen planen können, wann ihr WiFi-Netzwerk aktiv sein soll. Es besteht die Wahlmöglichkeit das WiFi an bestimmten Tagen oder während verschiedener Zeitspannen aktivieren. So soll sich die Internet-Nutzungszeit von Kindern auch dann kontrollieren lassen, wenn die Eltern nicht zu Hause sind - Alle Einstellungen können laut Hercules leicht nach den Vorlieben des Besitzers eingestellt werden - von der Suche nach dem am wenigsten benutzten Kanal, um die höchsten Datenraten zu garantieren, bis zur IP-Adressfilterung oder MAC-Adressfilterung. - Durch Drücken des WPS Buttons, sollen sich der Anwender sofort mit kompatiblen WiFi-Geräten verbinden können. - Speicherung der Einstellungen, auch wenn das WiFi-Signal deaktiviert wurde.

Der neue Hercules Router wurde durch die Wi-Fi Alliance 802.11n/g/b zertifiziert und ist laut dem Unternehmen kompatibel mit allen WiFi n/g/b Produkten am Markt. Der Router gestattet Datenraten bis zu 300Mbps und bietet maximale Datensicherheit durch WPA und WPA2 Verschlüsselung. Das Produkt soll ab Ende Oktober 2009 für knapp 60 Euro erhältlich sein.

Mehr zum Thema

Mobile Workstation für Kreative

Mit dem zBook x2 bringt HP einen leistungsstarken 2-in-1-Laptop auf den Markt. Dank passivem Eingabestift ist er besonders für Grafiker interessant.
Marktforscher

Analysen zum PC-Markt im dritten Quartal 2017 lassen auf einen PC-Markt hoffen, der sich langsam einpendelt. Notebooks sind in Europa beliebt.
Gaming-Grafikkarten

Der Release einer Geforce RTX 2060 bleibt ungewiss. Aktuell lässt Nvidia durchblicken, neben RTX 2080 (Ti) und 2070 weiterhin mit den Vorgängern zu…
Europa wächst, alle anderen schrumpfen

PC-Hersteller wie Dell, HP oder Lenovo haben in Q2/2019 laut Marktforschern mehr PC-Hardware verkauft. Das liege v.a. am Windows-10-Umstieg im…
Apple Computer

Der Mac Pro 2019 lässt sich seit Ende 2019 kaufen: zu Preisen ab 6.499 bis weit über 60.000 Euro. Mitte April kommen neue Füße für 349 und Rollen für…