Home und Mobile Entertainment erleben
Einfacher Wechsel von Freenet zu HD+

HD+ hilft: Cashback-Aktion für Freenet-Kunden

Freenet stellt sein HD-Angebot für Satellitenhaushalte zum 31. Dezember 2020 ein. Betroffenen Kunden bietet HD+ ein attraktives Cashback-Angebot.

© HD+

Mit dem HD+-Modul wird ihr TV-Bild deutlich schärfer.

Freenet hat angekündigt, sein HD-Angebot für Satellitenhaushalte zum 31. Dezember 2020 einzustellen. Wer als betroffener Kunde im nächsten Jahr nicht vor einem schwarzen Bildschirm sitzen möchte, sollte sicher daher schon jetzt, um einen Wechsel kümmern.

Cashback bei HD+

Ein attraktives Angebot für einen solchen Anbieterwechsel gibt es dazu aktuell beim Freenet-Mitbewerber HD+. Dort erhalten Freenet-Kunden beim Umstieg bares Geld zurück.

So funktioniert's

Freenet-Sat-Kunden kaufen das HD+ Modul inklusive HD+ Sender-Paket für sechs Monate für 79 Euro im HD+ Webshop. Danach schicken sie ihr Freenet-Modul oder den Freenet-Receiver an HD+ und erhalten 39,50 Euro auf ihr Konto zurückerstattet.

Das Angebot „HD+ zum halben Preis“ gilt für bisherige Freenet-Sat-Kunden bis zum 31. Januar 2021. Mehr Informationen und Details dazu gibt es außerdem ab sofort unter www.hd-plus.de/cashbackfreenet

Nicht lange Warten

Dabei muss man mit dem Wechsel nicht erst bis zum nächsten Jahr warten. Besonders interessant ist das Angebot nämlich auch für alle Freenet-Kunden, deren Freenet-Guthaben schon in den nächsten Monaten aufgebraucht ist oder deren Freenet-Gratisphase endet. Auch sie können von der HD+ Cashback-Aktion profitieren.

Der Kauf des HD+ Moduls kann dabei jederzeit erfolgen. Neue Kunden können ihr HD+ Angebot dann passgenau zum Ablauf ihres Freenet-Vertrages aktivieren.

Mehr zum Thema

Bei HD+ gibt es Geld zurück

Nach dem Rückzug von DIVEO springt HD+ in die Bresche und bietet nun ein attraktives Angebot. Bei HD+ gibt es Geld zurück.
Ab 27. Februar

Aldi hat ab 27. Februar mit dem HP Deskjet 2620 einen WLAN-Multifunktionsdrucker (Drucker, Scanner, Kopierer) für 45 Euro im Angebot. Lohnt sich der…
Ab 27.02.

Lidl hat ein Laptop-Angebot: Der HP 255 G7 ist ab 27. Februar für 369 Euro erhältlich. Er bietet einen Ryzen 5, 8 GB RAM, 512 GB SSD, Windows 10 Home…
Adobe als Übeltäter

Ein aktuelles Windows-10-Problem macht die Runde. Einige Nutzer können das System nicht herunterfahren. Ein Update von Adobe soll schuld sein.
Microsoft-Geräte

Wir fassen aktuelle Probleme mit den Microsoft-Geräten Surface Laptop 3 und Surface Pro 7 zusammen. Das Laptop-Display kann reißen und das Tablet…