Digitale Fotografie - Test & Praxis

Hasselblad V-Serie mit CFV-39 - Bessere Bildqualität

Das neue digitale Rückteil CFV-39 mit 39 Megapixel Auflösung verwandelt klassische Hasselblad-V-Kameras in Digitalkameras. Dazu führt Hasselblad jetzt erstmals

Hasselblad CFV-39

© Archiv

Hasselblad CFV-39

Das neue digitale Rückteil CFV-39 mit 39 Megapixel Auflösung verwandelt klassische Hasselblad-V-Kameras in Digitalkameras. Dazu führt Hasselblad jetzt erstmals die digitale Autokorrektur (DAC) für das V-System ein, mit der sich die Abbildungsleistung der Objektive mit Hilfe der Hasselblad Phocus-Software nochmals steigern lassen soll.

Gibt der Fotograf den Typ des genutzten Objektivs, Blende und Aufnahmeabstand an, korrigiert die Hasselblad-Software Fehler und steigert laut Hasselblad die Abbildungsleistung der Objektive vor allem im Nahbereich. Auch Besitzern einer digitalen H-Kamera mit CF-Objektivadapter steht dieses Feature ab sofort zur Verfügung. Das digitale Rückteil CFV-39 für die Hasselblad V-Serie ist für 9.990 Euro im Fachhandel erhältlich. www.hasselblad.de

Mehr zum Thema

Office 2016 auf PC, Notebook, Tablet und Smartphone
Büro-Suite im Angebot

Gute Gelegenheit, der Familie ein Office-Upgrade zu spendieren: Bei Amazon gibt es Office 365 Home im Jahresabo für fünf Geräte für nur 49,99 Euro.
Xiaomi Air 13.3
Intel Kaby Lake, Fingerabdruckscanner und mehr

Gearbest hat das Xiaomi Air 13.3 im Angebot mit EU-Versand für 594,70 statt rund 750 Euro. Das Business-Ultrabook punktet mit starker Hardware.
pokemon go generation 4 teaser
Hinweise auf Release 2018

Nähern wir uns dem Release der 4. Generation in Pokémon GO? Niantic hat einen ersten Teaser für neue Pokémon aus der Sinooh-Region veröffentlicht.
Der Passwort-Diebstahl der CyberVor-Hacker macht sich bemerkbar.
Über Webcam angeblich mitgefilmt

Cyberkriminelle erpressen Opfer mit vorgeblich peinlichen Webcam-Aufnahmen. Als Beweis enthält die Mail ein vom Adressaten verwendetes Passwort.
Überrascht Playstation spielen
Spielekonsole

Wer eine PS4 kaufen will, schaut womöglich auf den Prime Day 2018. Wir prüfen die Angebote für PS4 sowie PS VR und verraten, ob sie sich lohnen.