Digitale Fotografie - Test & Praxis
Objektive

Hasselblad bringt Makro-Konverter für Weitwinkel-Objektive

Hasselblad bringt einen neuen Makro-Konverter für sein H-System, der die Naheinstellgrenze von Weitwinkel-Objektiven verkürzt.

© Hasselblad

Hasselblad Makro-Konverter

Der Makro-Konverter wird wie ein Zwischenring zwischen Objektiv und die digitale Mittelformat-Kamera des H-Systems eingesetzt. Er sorgt ähnlich wie ein 6,5-mm-Zwischenring nicht nur für eine größere Auszugsverlängerung, sondern enthält ein zudem ein Linsenelement, das optisch für einen Einsatz mit Weitwinkel-Objektiven ausgelegt ist.

Dank des optischen Systems des Konverters verspricht Hasselblad eine wesentlich bessere Leistung als mit einem einfachen Zwischenring. Die kürzeste Entfernungseinstellung hängt vom jeweiligen Objektiv ab. Der Makro-Konverter kann auch mit dem HTS 1.5 Tilt-/Shift-Konverter kombiniert verwendet werden. Die unverbindliche Preisempfehlung für den Makro-Konverter liegt bei gut 1.500 Euro.

Mehr zum Thema

DSLR

Zu seiner neuen Einsteiger-DSLR EOS 1200D gibt Canon Anfängern mit einer speziellen App Tipps und Hilfe.
Spiegellose Systemkamera

Die neue Sony Alpha 6000 will dank neuem Bionz X Prozessor vor allem mit einem besonders schnellen Hybrid-AF-System überzeugen.
Systemkamera

Leica stellt ein neues spiegelloses System vor. Die Leica T hat einen Sensor im APS-C-Format und arbeitet mit Konstrast-AF.
Spiegellose Systemkamera

Die neue Sony A5100 kombiniert die Maße der A5000 mit den Tugenden der A6000. Alle Infos zu Release und Preis.
50-Megapixel-DSLR

Canon hat neue Spiegelreflexkameras mit einem 50,6-Megapixel-Vollformat-Sensor vorgestellt. Die beiden Modelle Canon EOS 5DS und EOS 5DS R…