Cybercrime

Versicherungen bieten Policen gegen digitale Kriminalität an

Industriespionage und Hackerangriffe - das ist die Kehrseite des Internets. Das Cybercrime stellt auch nach Meinung des europäischen Verfassungsschutzes eine mittlerweile ernst zu nehmende Gefahr dar. Jetzt stellen große Versicherungen ihre Konzepte gegen Internetkriminalität vor.

© B. Wylezich - Fotolia.com

Cybercrime, Versicherungen

Versicherungen bieten ab sofort Policen gegen Cyberkriminalität an. Spätestens seit den Ereignissen um die NSA-Affäre sind großangelegte, digitale Internetspionage sowie Abhörversuche in aller Munde. Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, schätzt Einbußen und Schäden durch Industriespionage für Unternehmen auf jährlich 50 Milliarden Euro. Laut einer Studie der Europäischen Agentur für Netz- und Informationssicherheit sind seit 2012 die Internetausfälle durch Hacker-Angriffe um acht Prozent auf einen Gesamtteil von 20 Prozent gestiegen.

Nachdem sich jüngst selbst der Verfassungsschutz zu Wort gemeldet hat, sind auch international tätige, namhafte Versicherungen in das noch unbekannte Terrain vorgestoßen. Sie stellen erstmals ausgearbeitete Konzepte zur Cyber-Sicherheit vor. Andere werden ihre Pakete im kommenden Jahr präsentieren. Natürlich ist bei frisch aus der Taufe gehobenen Versicherungen Vorsicht geboten. Manche bieten einen Rundum-Schutz an, während andere nur einzelne Bereiche abdecken.

Mehr zum Thema

Advanced Persistent Threats

Advanced Persistent Threats sind eine ernsthafte Bedrohung für Firmen. Die Antwort auf die gezielten Cyber-Angriffe lautet "Totrüsten".
CeBIT

Die Mail-Dienstleister GMX und Web.de bieten ab sofort eine Gratis-Flatrate für den De-Mail-Dienst an. Via De-Mail versandte Mails erfüllen die…
Comodo Mobile Device Management

Durch die neue Software Comodo Mobile Device Management sollen sich private Android- und Apple-iOS-Mobilgeräte sicher in Unternehmensnetze eingliedern…
Urheberrechtsbestimmungen im Internet gestärkt

Europäer dürfen auch weiterhin im Internet surfen, ohne Angst vor Urheberrechtsverletzungen beim Betrachten von geschützten Inhalten zu haben.
DDoS-Attacken auf Firmen

41 Prozent der Firmen weltweit wurden durch DDoS-Attacken gestört. Am Ende jeder Attacke steht ein Ausfall der Systeme.