Digitale Fotografie - Test & Praxis

Gravis Networx iGeo - Den Fotos weltweit auf der Spur

Die deutsche Apple-Handelskette Gravis vertreibt ab sofort das neue GPS-Gerät iGeo von Networx. Es ist klein, flach, sieht aus wie ein Schlüsselanhänger und

© Archiv

Die deutsche Apple-Handelskette Gravis vertreibt ab sofort das neue GPS-Gerät iGeo von Networx. Es ist klein, flach, sieht aus wie ein Schlüsselanhänger und wiegt nur 22 Gramm. iGeo zeichnet jede zurückgelegte Strecke mit maximal 200.000 Wegpunkten im Fünf-Sekunden-Abstand auf.

Via Bluetooth lassen sich diese Positionsdaten später auf den Mac übertragen und dort mithilfe der beiliegenden Software in Fotos einfügen. Fotoprogramme wie iPhoto oder Aperture 3 können mit GPS-Signalen versorgte Bilder weiter verwenden, etwa zur geografischen Sortierung.

Zurückgelegte Wege können z. B. in Google Earth nachverfolgt werden. Der integrierte Akku soll bis zu 12 Stunden halten und wird über einen USB-Port wieder aufgeladen. Im Preis von 100 Euro ist die Houdah-Geo-Software für Mac enthalten. www.gravis.de www.houdah.com

Mehr zum Thema

Preis-Check

Sonos lockt in der großen Rabatt-Woche um Black Friday und Cyber Monday 2020 mit eigenen Angeboten. Doch lohnen sich die Sonos-Deals wirklich? Der…
PC-Kauf

Gleich vorab: Es gibt kaum eine RTX 30 und keine Radeon RX 6800 (XT). Wer jetzt eine Grafikkarte kaufen will, bekommt bei uns die besten…
Release der kleinen Ampere-Grafikkarte

Ab dem 02. Dezember können Sie die RTX 3060 Ti kaufen. Wir listen Shop-Links zu möglichen Angeboten der Online-Händler für Sie auf.