Digitale Fotografie - Test & Praxis

Grauimporte - Tamron wehrt sich

Satte 100.000 Euro Ordnungsgeld hat Tamron Europe gegen einen Händler durchgesetzt, der online hauptsächlich Waren verkauft, die nicht für den europäischen

© Archiv

Satte 100.000 Euro Ordnungsgeld hat Tamron Europe gegen einen Händler durchgesetzt, der online hauptsächlich Waren verkauft, die nicht für den europäischen Markt bestimmt sind. Grauimporte sorgen vermehrt für Verunsicherung bei den Käufern, denn auch wenn es sich dabei um Originalware handelt, muss der Hersteller auf die grau importierten Produkte keine Garantie geben. Das betont Tamron auch ein weiteres Mal in der Pressemitteilung. Das Landgericht Köln folgte der Auffassung von Tamron Europe und begründete den Beschluss damit, "dass das Ordnungsgeld nach drei bereits früher verhängten Ordnungsgeldern von € 3.000,-, € 5.000,- und € 40.000,- nunmehr in der Höhe so empfindlich ausfallen müsse, dass der Schuldner zur Einsicht gelange, dass sich weitere Verstöße für ihn wirtschaftlich nicht mehr lohnten." Von der Zwangsvollstreckung betroffen ist Armin Mohr, der unter Essential-Systems, Essential-Systems GmbH und Essential- Systems Ltd. & Co. KG handelt.

Einen ausführlichen Bericht zu Grauimporten finden Sie hier .

Mehr zum Thema

Patchday

Der Februar-Patchday steht an. Wir fassen zusammen, was die Windows-10-Updates KB4601319 für die Versionen 2004 und 20H2 sowie KB4601315 für 1909…
Digitale Veranstaltung

Vom 22. bis zum 26. März 2021 findet online der Digital Future Congress (DFC) statt. Hier melden sich Besucher mit bis zu 25 Prozent Rabatt an.
Technik-Angebote in Filialen

Bei Aldi Nord kommt am 25.02. der Medion Akoya S17404. Neben dem „Aldi-Laptop“ schauen wir auf weitere Filial-Angebote: u.a. Mi Band 5, Smartphones…
Bugfixes, Flash-Ende und 21H2-Specs

Nach dem Patchday kommen optionale Updates für Windows 10. Wir fassen das Wichtigste zu KB4601380 (1909), KB4601383 (1809), KB4577586 (19xx) und mehr…