Navi-Hilfsprogramm

GPS-Dateien mit GPSBabel konvertieren

Mit GPSBabel können GPS-Routen, -Tracks und -Punkte in unterschiedliche Formate konvertiert werden. Die Dateien können dann zwischen GPS-Empfängern und -Programmen ausgetauscht werden.

© GPSBabel

Mit dem Gratis-Programm GPSBabel können GPS-Dateien in unterschiedliche Formate konvertiert werden.

Die Hersteller von Navigationsgeräten verwenden in der Regel unterschiedliche Formate.  Das Navi-Hilfsprogramm GPSBabel erkennt bis zu 100 GPS-Formate und kann diese konvertieren. Gespeicherte Routen, Touren und Tracks können somit von einem Navi-Gerät auf ein anderes Gerät oder auch auf den PC übertragen werden.

Der Austausch von Daten zwischen Programmen wie Google Earth und Navis geht ebenfalls nicht. Zum Beispiel kann eine mit Google Earth erstellte Tour nicht einfach auf das Navi übertragen werden.

Lesetipp: Navi-Apps für Android im Test

Die Daten werden im KML-Format gespeichert, das Navi braucht jedoch in der Regel das GPX-Format. Mit der Software von GPSBabel kann die Route umgewandelt werden und dann direkt auf das Navigationsgerät oder den PC übertragen werden.

Derzeit ist die Software von GPSBabel kostenlos für Windows erhältlich.

Mehr zum Thema

Chrome Download

Ab sofort gibt es Chrome für Windows 7 und Windows 8 als 64-Bit-Version. Der neue Download bringt einen sehr deutlichen Leistungssprung.
Apollo 11

1969 betrat Neil Amstrong als erster Mensch den Mond. Zur Ehrung dieses historischen Datums haben wir Videos, Apps und mehr gesammelt.
Mozilla wendet sich von Google ab

Firefox bekommt in den USA eine neue Standardsuchmaschine. An die Stelle von Google soll schon ab Dezember dessen Rivale Yahoo treten.
350 Euro im Jahr geschenkt

Google Earth Pro ab sofort als Gratis-Download: Google verschenkt die bislang 400 US-Dollar im Jahr teuren Lizenz-Keys nach einer Registrierung.
Push, Sicherheits-Patches & Co.

Google hat Chrome 42 veröffentlicht, das Update steht zum Download bereit. Alle Neuerungen finden Sie bei uns.