US-Studie

Google wickelt 25 Prozent des Internet-Traffics ab

Laut einer Studie von Deepfield ist Google für 25 Prozent des Datenverkehrs in Nordamerika verantwortlich und konnte diese Zahl in den letzten drei Jahren enorm steigern.

© WEKA Media Publishing GmbH

Studie: Google sorgt für 25 Prozent des Internet-Traffics.

Google konnte in den letzten Jahren seine Rolle im Internet noch weiter festigen. Noch vor drei Jahren war der Anteil am gesamten nordamerikanischen Internet-Traffic nur bei sechs Prozent. Deepfield führte eine neue Studie durch und fand heraus, dass diese Zahl auf 25 Prozent gestiegen ist. Demnach hat Google nun eine größere Reichweite als Facebook, Twitter und Netfix.

Der Anteil bei den mobilen Geräten fällt sogar noch viel höher aus. Mit 60 Prozent treten alle Endgeräte mindestens einmal am Tag mit Google in Verbindung und tauschen Daten aus. Hierbei ging man als Endgerät von Computern, Smartphones, Tablets und Spielkonsolen aus.

Mehr zum Thema

Im Test

Wir haben Chrome, Firefox, Internet Explorer und Opera durch gleich fünf verschiedene Benchmark-Tests gejagt und sagen Ihnen, welcher Browser derzeit…
Browser-Updates

Google hat Chrome 33.0.1750.146 als Download veröffentlicht und 19 Sicherheitslücken gestopft. Die Opera-Entwickler ziehen mit Opera 20.0.1387.64…
Chrome, Firefox & Opera

Auch wenn User im Internet per Inkognito-Modus unterwegs sind und keine Cookies speichern, können Nutzer nachverfolgt werden.
Push, Sicherheits-Patches & Co.

Google hat Chrome 42 veröffentlicht, das Update steht zum Download bereit. Alle Neuerungen finden Sie bei uns.
Streit um Gebühren - Sperre von Musikvideos

Etappensieg für Google: Im Rechtsstreit um Gema-Gebühren für Youtube-Videos hat das Landgericht München eine Klage der Verwertungsgesellschaft…
News
Marvel-Held in Ego-Perspektive spielen
Gratis-Zugang zum neuen Streaming-Dienst
Video
Trailer zur Grafik-Mod "Natural Vision Evolved"