Digitale Fotografie - Test & Praxis

Google Streetview - Zustimung zu Datenschutzforderungen

Das Fotoprojekt Streetview von Google ist datenschutzrechtlich umstritten, weil ursprünglich Gesichter und Autonummern auf den Fotos problemlos identifizierbar

© Archiv

Das Fotoprojekt Streetview von Google ist datenschutzrechtlich umstritten, weil ursprünglich Gesichter und Autonummern auf den Fotos problemlos identifizierbar waren. Inzwischen macht Google erfasste Gesichter unkenntlich, meistens sogar gründlich, wie der anonymisierte "Colonel Sanders" von der "Kentucky Fried Chicken"-Reklame zeigt. Auch in Deutschland ist die aktuelle Diskussion im Gange. Google hat inzwischen eine Erklärung abgegeben, die der wegen des Google-Geschäftssitzes in Hamburg für Deutschland zuständige Datenbeauftragte letzte Woche verlangt hatte. Google garantiert damit schriftlich die Einhaltung bestehender Datenschutzregeln. Dazu gehört auch eine Unkenntlichmachung der Gesichter von Passanten auf bereits aufgenommenen Bildern.

Die deutsche E-Mail-Adresse für Informationen und Einsprüche rund um Streetview lautet streetview-deutschland@google.com

Mehr zum Thema

Ab 27. Februar

Aldi hat ab 27.02. den Medion Akoya E15302 im Angebot. Für 499 Euro gibt es einen Aldi-Laptop mit Ryzen 5 3500U, 8GB RAM, 512GB SSD und mehr. Lohnt…
Adobe als Übeltäter

Ein aktuelles Windows-10-Problem macht die Runde. Einige Nutzer können das System nicht herunterfahren. Ein Update von Adobe soll schuld sein.
Microsoft-Geräte

Wir fassen aktuelle Probleme mit den Microsoft-Geräten Surface Laptop 3 und Surface Pro 7 zusammen. Das Laptop-Display kann reißen und das Tablet…
Amazon-Schnäppchen

Das Lenovo IdeaPad S340 ist bei Amazon für 499 Euro im Angebot. Wie gut ist der Preis für das Notebook mit 14-Zoll-Display, Ryzen 5 3500U und mehr?
Online-Zwang

Wer Windows 10 installiert, sieht mit bestehender Online-Verbindung nicht mehr die Option, ein Offline-Konto einzurichten. Alle Infos.