Digitale Fotografie - Test & Praxis

Google Streetview - Zustimung zu Datenschutzforderungen

Das Fotoprojekt Streetview von Google ist datenschutzrechtlich umstritten, weil ursprünglich Gesichter und Autonummern auf den Fotos problemlos identifizierbar

© Archiv

Das Fotoprojekt Streetview von Google ist datenschutzrechtlich umstritten, weil ursprünglich Gesichter und Autonummern auf den Fotos problemlos identifizierbar waren. Inzwischen macht Google erfasste Gesichter unkenntlich, meistens sogar gründlich, wie der anonymisierte "Colonel Sanders" von der "Kentucky Fried Chicken"-Reklame zeigt. Auch in Deutschland ist die aktuelle Diskussion im Gange. Google hat inzwischen eine Erklärung abgegeben, die der wegen des Google-Geschäftssitzes in Hamburg für Deutschland zuständige Datenbeauftragte letzte Woche verlangt hatte. Google garantiert damit schriftlich die Einhaltung bestehender Datenschutzregeln. Dazu gehört auch eine Unkenntlichmachung der Gesichter von Passanten auf bereits aufgenommenen Bildern.

Die deutsche E-Mail-Adresse für Informationen und Einsprüche rund um Streetview lautet streetview-deutschland@google.com

Mehr zum Thema

Büro-Software

Jahreslizenzen für Office bzw. jetzt Microsoft 365 sind regelmäßig im Angebot. Wir zeigen aktuelle Preise und verraten, wann sich ein Office-Kauf…
Neuer Xiaomi-Laptop

Xiaomi hat Ende Mai sein neues Mi Notebook Pro X 15 vorgestellt. Der Release war am 9. Juli in China. Mittlerweile ist ein Import ab rund 1381 Euro…
Was ist neu am Patch Day?

Die aktuellen Windows-10-Versionen 20H1, 20H2 und 2004 erhalten mit dem Download KB5004237 das kumulative Update für den Juli-Patchday. Das ist neu.
Switch-Konkurrent

Valve stellt einen Gaming-Handheld vor. Das Steam Deck setzt auf AMD-Hardware und bringt Zugriff auf die eigene Steam-Bibliothek. Alle Infos!
Ab 29.07.2021

Ab dem 29. Juli haben Aldi Nord und Süd mit dem Medion Akoya E16402 ein neues Notebook-Angebot in Filialen. Wie schlägt sich der Preis von 599 Euro im…