Nach Support-Ende

Google: Stadia-Controller bekommt Bluetooth-Update

Google Stadia ist Geschichte: Am 18. Januar 2023 wurde der Service abgeschaltet. Der Controller bekommt das Bluetooth-Update und wird damit immerhin kein Dasein als Elektroschrott fristen.

News
VG Wort Pixel
Stadia: Der Controller des Google-Dienstes kann auch nach dem Support-Ende genutzt werden.
Stadia: Der Controller des Google-Dienstes kann auch nach dem Support-Ende genutzt werden.
© Google via Twitter

Das angekündigte Bluetooth-Update für den Stadia-Controller steht offiziell zum Download bereit: Am Tag der Abschaltung des Stadia-Dienstes hat Google auf der offiziellen Webseite die neue Firmware veröffentlicht, mit der Bluetooth-Chip des Controllers aktiviert wird und so unter anderem auch für PCs oder Smartphones verwendet werden kann.

Zur Installation des Software-Updates wird neben dem geladenen Stadia-Controller ein passendes USB-C-Kabel sowie der Chrome-Browser benötigt. Alternativ funktioniere das Aufspielen auch via auf Chromium basierenden Browsern wie Microsoft Edge.

Im Anschluss werden Nutzer schrittweise durch die Installation geführt. Wie Google weiterhin ausführt, werde das Update für den Stadia-Controller bis zum 31. Dezember 2023 angeboten, zudem können die nun obsoleten Aufnahme- und Assistant-Tasten frei nach den Wünschen des Nutzers belegt werden.

Originalmeldung vom 16.01.2023

Google Stadia wird am 18. Januar 2023 abgeschaltet: Der mit vielen Versprechen gestartete Gaming-Dienst wird von Google aufgrund mangelnden Interesses eingestellt. Kunden, die ihre Stadia-Hardware per Google Store gekauft haben, sollen im Anschluss ihr investiertes Geld zurückerstattet bekommen - die Hardware selbst, bestehend aus einen Chromecast Ultra und dem zugehörigen Stadia-Controller darf man indes behalten.

Letzterer war bisher außerhalb des Stadia-Services nutzlos, doch dieser Umstand soll sich laut einem Stadia Community Manager in der kommenden Woche ändern: Demzufolge soll ein Software-Tool veröffentlicht werden, mit dem der Bluetooth-Chip innerhalb des Gamepads aktiviert werden kann. Damit soll es möglich sein, den Stadia-Controller neben der kabelgebundenen Verbindung auch drahtlos auf dem PC zu nutzen.

Bisher wurde der Bluetooth-Chip des Stadia-Controllers ausschließlich zur Aktivierung des Controller in Verbindung mit der hauseigenen Stadia-App genutzt, sodass vor der offiziellen Lösung die Nutzung von Emulatoren vonnöten war, um das Gamepad drahtlos mit Computern zu verbinden. Mit dem Stadia-Aus sowie dem kommenden Update sind diese Umwege entsprechend Geschichte.

Kurz vor der Abschaltung des Dienstes bietet Google für Stadia letztmals ein kostenloses Game an: Zum Abschluss gibt es das Spiel "Worm Game", welches ursprünglich vor Release des Stadia-Dienstes im Jahr 2019 zu Testzwecken vieler Funktionen des Services genutzt wurde. Worm Game kann über die offizielle Stadia-Webseite heruntergeladen werden.

Google schaltet seinen Game-Streaming-Dienst ab.

Datum, Rückerstattungen und Alternativen

Google Stadia wird eingestellt: Das müssen Sie wissen

Google Stadia wird abgeschaltet. Der Game-Streaming-Dienst ist 2019 gestartet, jetzt ist das Ende besiegelt. Die Abschaltung erfolgt kurzfristig.

18.1.2023 von Jusuf Hatic

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Google Stadia Spiele Preis Deutschland Start

Guide zu Googles Cloud-Gaming-Dienst

Stadia: Alles über Spiele, Controller, Kosten und Stadia Pro

Stadia ist der Cloud-Gaming-Dienst von Google. Unser Guide listet alle Spiele und informiert über Controller, Kosten, Stadia Pro und mehr.

Google Stadia

Spiele-Streaming

Was kann Google Stadia zum Release und was nicht:…

Was kann Google Stadia eigentlich zum Release? Unsere Checkliste verrät, welches Feature vorhanden ist, noch kommt bzw. fehlt. Dazu gibt es eine…

Gaming am Computer

Preise, Auflösung, Sound, Performance und Spiele

PS Now, xCloud und Geforce Now im Specs-Vergleich

Game-Streaming ist auf dem Vormarsch. Nach PS Now folgten Geforce Now und xCloud, später kommt noch Amazon Luna. Die wichtigsten Infos.

google stadia premiere edition

Spiele-Streaming-Dienst

Das Ende von Stadia? Google äußert sich zu Gerücht

Schaltet Google seinen Streaming-Dienst bald ab? Laut einem Gerücht steht das Ende von Stadia bevor. Jetzt hat sich Google dazu geäußert.

Die Touch-Controller orientieren sich an aktuellen VR-Brillen wie Valve Index, HP Reverb G2 und Co., bieten aber haptisches Feedback.

VR-Gaming

PS VR2: Sony dementiert Produktionsrückgang

Sony will bis März 2023 über 2 Millionen PS VR2 verkaufen. Gerüchten zufolge wurden die Erwartungen halbiert und die Produktion reduziert. Sony…