Calico

Google sagt dem Altern den Kampf an

Google ist auf der Suche nach immer neuen Geschäftsideen und steigt nun in das Gesundheitswesen ein. Die Tochterfirma Calico soll laut einem Bericht der Zeitschrift "Time" vor allem Daten zu typischen Alterserkrankungen weiterverarbeiten.

© Google

Google sagt dem Altern den Kampf an

Der Internetkonzern Google will zukünftig das Altern bekämpfen. Dafür gründet Google eine neue Tochterfirma mit dem Namen Calico. Diese soll sich mit Gesundheitsfragen beschäftigen. Schwerpunkte liegen hier auf dem Thema des Älterwerdens und den damit verbundenen. auftauchenden Krankheiten. Laut einem Bericht der Zeitschrift "Time" ist geplant, dass Calico vor allem Daten zu typischen Alterserkrankungen weiterverarbeiten soll.

Google-Chef Larry Page erklärte im Firmenblog : "Ich bin sicher, dass wir Millionen Leben verbessern können." Page bemühte sich auch weiterhin, möglicherweise überraschte Aktionäre zu beruhigen in dem er versicherte dass die Investitionen in das neue Unternehmen "sehr gering im Vergleich zum Kerngeschäft" sein werden. Die Führung der neuen Firma soll der Mitinvestor Art Levinson übernehmen, der frühere Lenker des Biotechnologiekonzerns Genentech. Weiter schrieb Page, dass sich das Projekt noch ganz am Anfang befindet und sich sehr von Googles bisherigen Aktivitäten unterscheidet. Es handele sich "eindeutig um eine Langzeitwette".

Mehr zum Thema

Webpage Screenshot löschen

Wer die Chrome-Erweiterung Webpage Screenshot nutzt, sollte das Addon sofort löschen. Das Tool zum Abfotografieren von Webseiten spioniert Nutzer aus.
Push, Sicherheits-Patches & Co.

Google hat Chrome 42 veröffentlicht, das Update steht zum Download bereit. Alle Neuerungen finden Sie bei uns.
Barbapapa

Seit 45 Jahren erfreut Barbapapa Kinder und Erwachsene. Google feiert den Geburtstag der Kinderbuch- und Zeichentrick-Serie mit einem Google Doodle.
Streit um Gebühren - Sperre von Musikvideos

Etappensieg für Google: Im Rechtsstreit um Gema-Gebühren für Youtube-Videos hat das Landgericht München eine Klage der Verwertungsgesellschaft…
PDF-Cloaking und Backlinks

Wer Google nutzt, sieht häufig direkte Links zu PDF-Dateien. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten, vermehrt befindet sich dahinter versteckter Schadcode.