Browsermarkt

Google rüstet Chrome-Browser auf

Google hat in der stabilen Version 13 seines Browsers Chrome neue Funktionen spendiert. In der neuen Version ist nun die schon angekündigte Funktion Instant Pages aktiviert. Ausserdem wurde die oft nachgefragte Druckvorschau in Chrome implementiert.

News
VG Wort Pixel
Chrome Logo
Chrome Logo
© google

Wer kennt es nicht, das Warten, bis Google eine gesuchte Seite im Browser darstellt? Für viele Suchvorgänge kann in Zukunft mit kürzeren Zeiten bis zur Benutzbarkeit des Inhalts gerechnet werden. Verantwortlich dafür ist die Funktion Instant Pages, die Google im Juni in San Francisco auf der Veranstaltung Inside Search bereits angekündigt hatte. Das Feature war bisher nur in den Entwicklerversionen verfügbar.

Instant Pages, dass das im letzten Jahr etablierte Google Instant ergänzt, lädt das erste Ergebnis im Hintergrund bereits vor, während noch die Suchergebnisse dargestellt werden. Somit ist dann das jeweils erste Suchergebnis blitzschnell verfügbar. Es lohnt sich also, die Eingabe bei der Suche zu präzisieren, sodass möglichst das erste Ergebnis das Gesuchte ist. Beide Funktionen gemeinsam können pro Suche einige Sekunden einsparen.

Eine weitere, lang erwartete Funktion ist die Druckvorschau. Diese wurde jetzt über den integrierten PDF-Viewer realisiert. Windows- und Linux-Nutzer kommen ab sofort durch Upgrade auf Version 13 in den Genuss der Druckvorschau, Mac OS X Nutzer müssen sich noch ein wenig gedulden.

Chrome hat keinen separaten Menüeintrag für die Vorschau, der Druck-Button ruft die Vorschau automatisch auf. Diese ist standardmäßig schwarz-weiss, kann aber auf Farbe umgeschaltet werden. Über die Druckvorschau kann man ebenso Webseiten abspeichern, indem man als Ziel in der Maske den PDF-Viewer anstelle des Druckers auswählt.

Benutzer von Chrome erhalten das Upgrade auf die Version 13 automatisch, wer Chrome testen möchte, kann die Google Chrome Downloadseite nutzen.

Google Search with Instant Pages

Quelle: Google
1:24 min
Chrome Druckvorschau
© google

3.8.2011 von Ferdinand Thommes

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Firefox

Suggested Tiles

Firefox wird Browser-History für Werbe-Anzeigen analysieren

Mozilla stellt das neue Werbe-Feature Suggested Tiles für Firefox vor. Der Browser wird künftig Anzeigen auf Basis der Browser-Historie anzeigen.

Skype

Schwerer Bug

Skype: Diese 8 Zeichen bringen den Messenger zum Absturz

Nutzer von Skype auf Windows, Android und iOS sollten sich vor einem schweren Bug in Acht nehmen. Eine Nachricht mit einer bestimmten Zeichenkette…

Threema Logo

Sichere Whatsapp-Alternative

Threema bis Sonntag für 99 Cent für iOS, Android und Windows…

Die sichere Whatsapp-Alternative Threema ist für kurze Zeit auf 99 Cent reduziert. Den Download gibt es für iOS, Android und Windows Phone.

Neue Snowden-Enthüllungen offenbaren eine deutsche Beteiligung.

Nutzerdaten in Gefahr

VPN-Tools - Sicherheitslücke wegen IPv6-Umstellung

VPN-Tools haben Sicherheitslücken. Nutzerdaten können offengelegt werden. Schuld sind neben den Entwicklern die Provider und Betriebssystemhersteller.

Firefox

Notfall-Patch jetzt installieren

Firefox 39.0.3 - Update behebt schwere Sicherheitslücke

Installieren Sie jetzt das Firefox-Update 39.0.3! Cyberkriminelle nutzen eine Sicherheitslücke aktiv aus, um gespeicherte Daten zu stehlen.