Google Sicherheit

Google-Ranking bevorzugt HTTPS-Seiten

Google wird ab sofort bei seiner Websuche Seiten bevorzugen, die mit HTTPS gesichert sind. Damit will Google zu mehr Sicherheit im Netz beitragen.

© Archiv

Google, Information, EuGH, Suchergebnisse, Löschung

Nach einer mehrere Monate dauernden Testphase bezieht Google jetzt HTTPS als Ranking-Faktor in die Websuche ein. Dabei werden Webseiten die mit HTTPS geschützt sind in den Google-Suchergebnissen weiter oben angestellt, als solche, die dies nicht sind. Das teilte Google in einem Blog-Beitrag mit.

Google will mit dieser Entscheidung Web-Entwickler dazu anhalten, verschlüsselte Verbindungen für ihre Websites zu nutzen. Google versucht mit diesem Schritt, die größten Sicherheitsrisiken im Web zu eliminieren, denn aus unverschlüsselten Verbindungen lassen sich leicht Account-Informationen und Passwörter ausspähen und missbrauchen.

Anfangs will Google den HTTPS-Faktor nur in geringem Maße in den Ranking-Algorithmus mit einfließen lassen, damit die Entwickler genügend Zeit haben, um HTTPS-Implementierungen einzuführen. Google betont, dass immer mehr Webmaster HTTPS auf ihren Seiten implementieren und begrüßt diese Entwicklung. Daher schließt das Unternehmen auch nicht aus, die Gewichtung von HTTPS als Ranking-Faktor im Laufe der Zeit zu erhöhen, um weitere Anreize für Sicherheitsvorkehrungen auf Webseiten zu schaffen.

Mehr zum Thema

SEO

Google hat das Panda Update 4.1 ausgerollt, das sich je nach Region auf 3 bis 5 Prozent der Google-Suchanfragen auswirken soll.
WLAN Wave 2 für Fritzbox

Multi User-MIMO: AVM zeigte die erste Demo vom kommenden WLAN-Standard AC Wave 2 auf dem Broadband World Forum in Amsterdam.
Paypal vs. Apple Pay

Paypal kündigt neue Bezahloptionen an: Die neuen Funktionen sollen die Abwicklung für Händler und Kunden vereinfachen.
NSA-Spionage

Mehrere IT-Unternehmen haben sich zusammengeschlossen und fordern vom US-Senat eine Reform des "USA Freedom Act". Die Abstimmung solle noch in diesem…
E-Mail, Kalender und Co.

Mit den Google-Diensten synchronisieren sie E-Mails, Kalender und mehr über verschiedene Geräte. Wir geben Ihnen wertvolle Tipps.