Info-Dienst

Google Now wird in Browser Chrome integriert

Der persönliche Assistent Google Now, der bislang nur auf iOS und Android verfügbar war, ist ab sofort im hauseigenen Browser Chrome nutzbar.

© Google

Informationsdienst: Google Now wird in Browser Chrome integriert

Der Info-Dienst Google Now erscheint nach den Versionen für iOS und Android nun auch für den Internet-Browser Chrome. Wie Google in einem Blogpost mitteilt, sind die Informationskarten ab sofort für Chrome freigeschaltet.

Der persönliche Assistent bietet Informationen in Echtzeit, welche auf Suchanfragen und dem Aufenthaltsort des Nutzer basiert. Zu diesen Informationen gehören Infos zum aktuellen Straßenverkehr, Wetter oder aktuelle Fußballergebnisse.

Für die Nutzung der Google-Now-Funktionen ist ein Google-Konto zwingend erforderlich. Der Aufruf erfolgt über ein Glocken-Icon in der Taskleiste. Über denselben Weg lassen sich die Info-Karten dann auch temporär oder ganztägig abschalten.

Google zufolge soll der Dienst erst nach und nach für alle Kunden freigeschaltet werden Es könne durchaus sein, dass einige Wochen vergehen würden, bis Google Now allen Nutzer zur Verfügung stünde, teilte das Unternehmen mit.

Mehr zum Thema

Messenger-Alternative

Der kostenlose Messenger-App Wire will mit schickem Design und YouTube-Einbindungen punkten - und mit europäischen Datenschutz-Standards.
Tablet-Trio im Vergleich

Wir machen den Vergleich: Das iPad Air 2, das Samsung Galaxy Tab 10.5 und das Lenovo Thinkpad 10 stellen sich im Test.
Dating-App

Die beliebte Dating-App Tinder wird erweitert: Über In-App-Käufe können die Tinder Plus Funktionen Undo und Passport freigeschaltet werden.
Für iOS & Android

Wir stellen Navi-Apps mit Offline-Funktion für iOS und Android vor - inkl. Gratis-Apps. So sparen Sie Mobile-Traffic bei Autofahrten ins Ausland.
Warnung von Verbraucherzentrale

Vorsicht bei der Nutzung von Whatsapp: Spammer versuchen aktuell Nutzer des Messengers über Werbe-Nachrichten in eine Abofalle zu locken. Ein falscher…