Falsch adressiert

Google Hangout schickt private Nachrichten an falsche Empfänger

Google hatte bei seinem Chatdienst Hangout (früher Talk) Adressier-Probleme. Die Nachrichten erreichten oft die falschen, manchmal auch mehrere Empfänger gleichzeitig. Google selber spricht von einer "Service-Unterbrechung".

© Google

Nachrichten in Google-Hangout kamen nicht richtig an.

Seit Donnerstagvormittag (26.09.2013) hat Google Probleme mit seinem Instant-Messaging-Dienst Hangout. Nachrichten per Google Talk kamen bei den falschen Empfängern an. Teilweise wurden die Nachrichten an mehrere User innerhalb der Kontaktlisten gleichzeitig versendet, sind aber auch an völlig Fremde oder gar nicht verschickt worden. Die Fehladressierungen will Google jetzt in den Griff bekommen haben, der volle Umfang des Dienstes ist aber zur Zeit noch nicht verfügbar, wie das Google Apps Status Dashboard meldet. Viele Nutzer berichten jetzt wieder von einem störungsfreien Dienst, andere können sich noch nicht anmelden.

Es wird vermutet, dass der Fehler im Zusammenhang mit der Umstellung auf ein neues Kommunikations-Protokoll steht, die Google - allerdings schon vor geraumer Zeit - bei der Integration des Chat-Dienstes Google Talk in Hangout vorgenommen hat. Die Fehlzustellungen scheinen nur bei Nutzern aufgetreten zu sein, die ihre Adresslisten in Google Talk oder auf Google Plus aufgenommen haben.

Google hat noch nicht mitgeteilt, wie der Fehler zustande kommen konnte. Nutzer sind vermutlich gut beraten, wenn sie bis zur vollständigen Entwarnung auf diese Dienste verzichten oder zumindest keine sensiblen Nachrichten versenden.

Mehr zum Thema

Nutzungsbedingungen

Google scannt systematisch die Mails der Gmail-User nach Stichwörtern für personalisierte Werbung. Das beweisen die geänderten Nutzungsbedingungen.
Kapitulation vor Facebook?

Google+ scheint vor Facebook zu kapitulieren. Der Gründer Vic Gundotra gibt seinen Posten auf. Gleichzeitig werden über 1.000 Mitarbeiter umgesiedelt.
Google Dienste

Google entfernt den Zwang bei der Eröffnung eines Gmail-Kontos gleichzeitig auch ein Google+-Profil anzulegen. Der Konzern reagiert damit auf…
Google Photos und Streams

Google gestaltet sein soziales Netzwerk Google+ um und gliedert die Foto-Funktionen und Hangouts in eigenständige Services aus.
Barbapapa

Seit 45 Jahren erfreut Barbapapa Kinder und Erwachsene. Google feiert den Geburtstag der Kinderbuch- und Zeichentrick-Serie mit einem Google Doodle.