Unter Piraterieverdacht

Google-Glass-Träger unsanft aus US-Kino entfernt

Mit Google Glasses ins Kino gehen: keine gute Idee. Am Samstag wurde ein US-Amerikaner des Kinos verwiesen und vom Heimatschutz stundenlang festgehalten.

© Google

Google Glass und Kino? Verträgt sich nicht: In den USA wurde ein Träger der Datenbrille aus einem Kino entfernt.

Träger der Augmented-Reality-Brille Google Glass haben schon öfter unerwünscht Aufmerksamkeit erregt. In Restaurants wird sie oft nicht geduldet, auch eine Autofahrerin musste sich schon deswegen vor Gericht verantworten. Auch im Kino sollte man sie nicht tragen, will man sich nicht einem - an sich naheliegenden - Verdacht auf Urheberrechtsverletzungen aussetzen.

Ein Träger der Datenbrille aus dem US-Bundesstaat Ohio sei nach eigenen Angaben schon öfter mit Google Glass ins Kino gegangen. Der Einlass habe das nicht beanstandet. Er habe die Brille, da sie mit optischen Gläsern ausgestattet sei, auch während der Vorführung getragen.

Doch dann wurde der Kinobesucher am vergangenen Samstag von Mitarbeitern der MPAA (Motion Picture Association of America) aus der laufenden Vorführung "entfernt". Diese durchsucht regelmäßig US-Kinos nach Besuchern, die die Vorführungen illegal abfilmen.

Lesetipp: Google Glass Durchbruch mit Pornos

Der Mann wurde von seiner Begleiterin getrennt, an Beamte des Heimatschutzes übergeben und stundenlang befragt. Das Heimatschutzministerium (Homeland Security) bestätigte den Vorfall. Er wurde erst nach einer Überprüfung der Datenbrille, die nicht eingeschaltet war, aus dieser "freiwilligen" Befragung entlassen.

Mehr zum Thema

Weiterverkauf verboten

Vom Gebrauchtkauf der Google Glass Explorer Edition sollten Early Adopter absehen. Google deaktiviert das Gerät beim Gebrauchtkauf.
Windows 8.1, Prism, PS4 & Co.

Windows 8.1, iPad Air, iPhone 5s, PS4, Xbox One, NSA, Prism & Co.: Der Jahresrückblick 2013 hat einiges zu bieten. Gehen Sie mit unserer Galerie auf…
Google Glass Release

Ab sofort wird Googles Augmented-Reality-Brille Google Glass im freien Verkauf angeboten. Der Preis zum Release liegt bei 1.500 Dollar.
US-Kinokette Alamo Drafthouse

Die US-Kinokette Alamo Drafthouse hat ein Verbot für Google Glass ausgesprochen. Der Konzern will damit das illegale Aufnehmen von Filmen verhindern.
Google Drive & Co.

Wir stellen Ihnen die besten Tipps rund um Drive, Maps und andere Tools von Google vor und zeigen Ihnen, wie Sie sie richtig nutzen.