Keine E-Mails

GMX-Serverprobleme vom 13.12.2012 behoben - Statement

Es gab Serverprobleme bei GMX. Am 13. Dezember 2012 streikten bei vielen Nutzern die Posteingänge, ausgehende Nachrichten blieben im Postausgang stecken. Das Problem ist mittlerweile behoben, Betreiber United Internet meldete sich mit einem Statement.

© Screenshot, GMX

Serverprobleme bei GMX behoben: Der Posteingang blieb hängen und E-Mails wurden nicht verschickt.

Es gab Serverprobleme bei GMX: Viele Nutzer beschwerten sich, dass seit 9:00 Uhr am 13. Dezember 2012 keine E-Mails im eigenen Posteingang ankamen. Die Redaktion testete mit eigenen Konten und hat die Probleme nachvollziehen können. Die Weboberfläche von GMX war zwar wie gewohnt erreichbar, doch zeigte keine neuen Nachrichten an. E-Mails, die über das Web-Interface auf gmx.de an andere Adressen verschickt wurden, kamen mit Verzögerungen von mindestens 15 Minuten an.

Mittlerweile ist das Problem behoben. Unsere Testnachrichten an und von unseren GMX-Adressen wurden ordnungsgemäß zugestellt. Vereinzelt sorgten heute Morgen Nachzügler für viele E-Mails vom Vortag. Auch hat sich United Internet - der Betreiber von GMX - am gestrigen Abend (13. Dezember 2012) noch bei uns gemeldet, das Problem bestätigt und sich folgendermaßen geäußert: "Aufgrund einer technischen Störung kann es derzeit zu einer Verzögerung bei der Zustellung von E-Mails kommen. Unsere Techniker arbeiten bereits an der Behebung. Es gehen keine Nachrichten verloren."

Offenbar waren die Techniker erfolgreich. In der Tat vermissen wir nun keine E-Mails mehr, die wir am Vortag erwartetet hatten. Auf unter anderem Twitter fanden sich zwischenzeitlich Beschwerden diverser Nutzer. Sie stellten Überlegungen an, was der Grund für die Serverprobleme sein könnte. Schnell kam unter anderem der Verdacht auf, dass die Server von GMX Opfer von Hacker-Attacken wurden. Auch wurde gemeldet, dass eine massive Phishing-Welle Auslöser der seit einigen Stunden andauernden Probleme ist. Das hat sich nun erübrigt, wenngleich GMX Details über die technische Störungen für sich behielt. Wenn Sie noch Probleme mit GMX haben, dann melden Sie sich einfach auf unserer Facebook-Seite und schildern Sie uns Ihr Problem.

Mehr zum Thema

Bundestag

Die Abgeordneten des Deutschen Bundestags können keine Email-Adressen von web.de oder gmx.de mehr nutzen. Diese wurden vom Spam-Dienst des Bundestages…
Trojaner und andere Malware per Mail

Gut gemachte Phishing-Mails auf Internetnutzer machen im Netz die Runde. Für die Deutsche Telekom kein Grund mehr zur Aufregung, denn das ist schon…
Sicherheit

Yahoo hat auf der Black Hat 2014 angekündigt, E-Mails mit PGP-basierter Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu versehen. Dazu will Yahoo mit Google…
E-Mail-Probleme

Nutzer von Google Mail berichten über Schwierigkeiten beim Versenden von E-Mails an GMX-Adressen. Mittlerweile soll das Problem behoben sein.
Schädlinge über Flash-Werbung

Yahoo-Webseiten lieferten vom 28. Juli bis 3. August Malware über Flash-Werbung aus. Das entdeckte das Sicherheitsunternehmen Malwarebytes.