Digitale Fotografie - Test & Praxis

Gitzo Ocean Traveler - bereit für Sand und Wasser

Gitzo legt eine neue Stativserie speziell für harte Einsätze am Strand und im Wasser auf. Dabei scheuen die Ocean Traveler noch nicht mal Salzwasser, denn die

image.jpg

© Archiv

Gitzo legt eine neue Stativserie speziell für harte Einsätze am Strand und im Wasser auf. Dabei scheuen die Ocean Traveler noch nicht mal Salzwasser, denn die Stativbeine werden durch ein sogenanntes G-Lock-Schließsystem geschützt. Es soll das eindringen von Wasser und Staub in die Rohre weitgehend verhindern. Dringt doch mal Wasser ein, kann dieses durch ein Schachtsystem in der oberen Edelstahl-Fassung der Carbon-Beine wieder abfließen. Die Beine lassen sich nicht nur wie bei den meisten Stativen üblich in drei Stufen abspreizen, sondern auch extrem nach oben stellen um auch in außergewöhnlichen Positionen halt zu finden.

Die Ocean Traveler Stative kommen mit Edelstahlkopf. Dieser arbeitet mit geringer Menge Schmiermittel und lässt sich komplett zerlegen, so dass man Schmutz und Wasser einfach wieder entfernen kann.

Das Ocean Traveler wiegt 1,4 Kilo, lässt sich auf kompakte 43 cm zusammenschieben und erreicht mit Mittelsäule eine Arbeitshöhe von maximal 149 cm. Die Mittelsäule lässt sich für bodennahe Aufnahmen mit dem Kopf nach unten ummontieren. Der Preis des Ocean Traveler GK1581OT liegt bei circa 1150 Euro.

www.bogenimaging.de/gitzo

image.jpg

© Archiv

image.jpg

© Archiv

Mehr zum Thema

Facebook
Sicherheitslücke im sozialen Netzwerk

Die Facebook-Pages sind eins der wichtigsten Features des sozialen Netzwerks. Doch nun hat eine Datenschutzpanne Seitenbetreibern Probleme beschert.
Jared Leto
Video
Jared Leto als Bösewicht

Der Teaser zur Sony-Produktion über den Vampir-Bösewicht Morbius überrascht mit Bezügen zum Spider-Man aus dem Marvel Cinematic Universe.
Amazon Ring Indoor Cam
Neue Ring Indoor-Cam mit Gegensprechfunktion

Wer sein Zuhause in Sachen Sicherheit auf den aktuellen Stand bringen will, der ist bei der Firma Ring mit ihrer neuen Indoor-Cam genau richtig.
windows patchday januar 2020 nsa sicherheitsluecke
Sicherheit

Zum ersten Patchday 2020 schließt Microsoft 49 Schwachstellen in Windows. Mit dabei: die letzten Windows-7-Fixes und eine NSA-Sicherheitslücke.
internet explorer sicherheitsluecke micosoft warnung
IE 9 bis IE 11 auf Windows 10, 8.1 und 7 betroffen

Windows 10, 8.1 und 7 haben den Internet Explorer vorinstalliert. Nun warnt Microsoft vor einer neuen Sicherheitslücke, die für Angriffe genutzt wird.