Digitale Fotografie - Test & Praxis

Gitzo Ocean Traveler - bereit für Sand und Wasser

Gitzo legt eine neue Stativserie speziell für harte Einsätze am Strand und im Wasser auf. Dabei scheuen die Ocean Traveler noch nicht mal Salzwasser, denn die

© Archiv

Gitzo legt eine neue Stativserie speziell für harte Einsätze am Strand und im Wasser auf. Dabei scheuen die Ocean Traveler noch nicht mal Salzwasser, denn die Stativbeine werden durch ein sogenanntes G-Lock-Schließsystem geschützt. Es soll das eindringen von Wasser und Staub in die Rohre weitgehend verhindern. Dringt doch mal Wasser ein, kann dieses durch ein Schachtsystem in der oberen Edelstahl-Fassung der Carbon-Beine wieder abfließen. Die Beine lassen sich nicht nur wie bei den meisten Stativen üblich in drei Stufen abspreizen, sondern auch extrem nach oben stellen um auch in außergewöhnlichen Positionen halt zu finden.

Die Ocean Traveler Stative kommen mit Edelstahlkopf. Dieser arbeitet mit geringer Menge Schmiermittel und lässt sich komplett zerlegen, so dass man Schmutz und Wasser einfach wieder entfernen kann.

Das Ocean Traveler wiegt 1,4 Kilo, lässt sich auf kompakte 43 cm zusammenschieben und erreicht mit Mittelsäule eine Arbeitshöhe von maximal 149 cm. Die Mittelsäule lässt sich für bodennahe Aufnahmen mit dem Kopf nach unten ummontieren. Der Preis des Ocean Traveler GK1581OT liegt bei circa 1150 Euro.

www.bogenimaging.de/gitzo

© Archiv

© Archiv

Mehr zum Thema

Büro-Software

Jahreslizenzen für Office 365 sind regelmäßig im Angebot. Wir schauen uns aktuelle Preise an und verraten, ob sich ein Kauf jetzt lohnt.
Software in der Kritik

Die Software Zoom steht nicht nur wegen der Weitergabe von Nutzerdaten in der Kritik. Auch schwerwiegende Sicherheitslücken sind Experten aufgefallen.
Kabellösung ohne Löten

Bislang waren Coax-Verbindungen nur etwas für Hobby-Bastler mit Lötwerkzeug. Das ändert sich nun mit der neuen Lösung von Sommer Cable.
Ohne Anmeldung, Download und Installation

"Kostenlos Besprechung erstellen" anklicken und los geht's: Skype Meet Now bietet Videkonferenzen einfach ohne Installation und Registrierung.
Gerücht

Nach dem MacBook Pro 16 von November 2019 soll im Mai 2020 das MacBook Pro 14 kommen. Das sagt ein Leaker, der Wartende nicht bis zur WWDC vertrösten…