Geschäft mit Flachbildfernsehern boomt weltweit

GFK-Schätzung: Über 250 Millionen TV-Geräte 2010 - 3D-LCDs noch kein Renner

Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) stellte am Dienstag im Rahmen der "GfK Consumer Electronic Conference 2010" in München die weltweiten Verkaufszahlen rund um den Absatzmarkt von TV-Geräten vor. Und wie es scheint, bleibt zumindest dieses Marktsegment von der allgemeinen Krisenstimmung unberührt - sogar das Gegenteil ist der Fall.

News
GfK
GfK
© GfK

Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) stellte am Dienstag im Rahmen der "GfK Consumer Electronic Conference 2010" in München die weltweiten Verkaufszahlen rund um den Absatzmarkt von TV-Geräten vor. Und wie es scheint, bleibt zumindest dieses Marktsegment von der allgemeinen Krisenstimmung unberührt - sogar das Gegenteil ist der Fall.

Denn laut GfK investieren die Verbraucher sogar wieder verstärkt in Unterhaltungselektronik und allen voran in Flachbildschirme. Anno 2009 wurden demnach weltweit 238 Millionen Fernsehgeräte verkauft. Für 2010 schätzt die GfK in ihrem Digital World Report sogar einen Anstieg um etwa 5 Prozent auf 252 Millionen TV-Bildschirme, die über die Ladentheke gehen. Kaufargumente scheinen dabei unter anderem die verbesserte Bildqualität und der geringere Stromverbrauch durch die neue LED-/LCD-Technik zu sein sowie die zahlreichen Innovationen wie Mulitimedia-Abspielfähigkeit oder der Zugang zu Internet-Applikationen.

Als Kaufmotivation etwas weniger zieht hingegen noch (!) die 3D-Technologie, was vermutlich vor allem an den sehr komplexen und mangelnden Empfangsmöglichkeiten beziehungsweise dem noch äußerst raren Angebot auf Blu-ray-Disc liegen dürfte. Bis Ende Mai 2010 wurden innerhalb von Europa rund 25.000 3D-fähige Flachbildfernseher abgesetzt. Bedenkt man, dass die ersten Geräte erst seit Ende April 2010 am Markt verfügbar waren, sieht die Zahl gar nicht mal so schlecht aus. Entsprechend optimistisch zeigen sich auch Europas Elektrofachhändler, die bei einer Umfrage geschlossen davon ausgingen, dass das 3D-Fernsehen künftig nicht mehr wegzudenken sei. Rund 90 Prozent der Händler gaben zudem an, dass auch das Thema Internetfernsehen weiterhin neue Kunden zum Kauf verlocken wird.

GfK
© GfK

17.6.2010 von Redaktion pcmagazin und Andy Ilmberger

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Akte X (2016): Trailer

Mulder und Scully kehren zurück

Akte X: TV-Trailer zur X-Files-Neuauflage

Der US-Fernsehsender Fox hat eine neue Vorschau zur Fortsetzung von "Akte X" ausgestrahlt. Hier gibt es den Clip zu sehen.

IFA Andreas Stumptner Roland Seibt Antonia Laier

TechNite Spezial zur Messe

IFA-Rückblick 2016: OLED, 3D-Sound und Virtual Reality

video war auf der Messe in Berlin unterwegs und hat die wichtigsten Trends und Highlights in der großen TechNite-Spezialausgabe zusammengefasst.

Loewe Unboxing Bild 7

UHD-TV

Unboxing: Loewe Bild 7 OLED

Wir haben den ersten Loewe OLED TV schon im Labor! Testchef Roland Seibt entpackt den Bild 7 gemeinsam mit dem Loewe Produktmanager hier im exklusiven…

Metz Novum OLED

OLED

Der erste Metz-OLED im Unboxing

Metz hat auf der IFA seinen ersten OLED-Fernseher vorgestellt. Nurz kurze Zeit später traf ein Vorserien-Modell im video-Labor ein. Hier sehen Sie das…

Game of Thrones Staffel 7 Folge 2 - Sturmtochter

Leaks angekündigt

Hackerangriff auf HBO: "Game of Thrones"-Folgen…

Hacker haben bei HBO 1,5 TB Daten gestohlen. Brisant: Darunter könnten unveröffentlichte Folgen der 7. Staffel von Game of Thrones sein.