Software-Aktualisierung

Geforce RTX 3080 Ti und RTX 3060: Firmware-Updates lösen DisplayID-Probleme

Nvidia hat Firmware-Updates für die Geforce RTX 3080 Ti und RTX 3060 veröffentlicht. Die sollen Probleme mit der Monitor-DisplayID beheben.

News
VG Wort Pixel
Geforce RTX 3090, 3080, 3070: Specs, Benchmarks und mehr von Nvidia
Nvidia bringt Firmware-Updates für RTX-30-Karten.
© Screenshot / Youtube, Nvidia

Nvidia hat ein neues Firmware-Update veröffentlicht, das einen Bugfix für die Geforce RTX 3080 Ti und RTX 3060 mitbringt. Die Aktualisierung ist nötig, um Kompatibilität mit der DisplayID-Spezifikation zu gewährleisten, wie der Hersteller in einem Blogbeitrag schreibt.

Bei DisplayID handelt es sich um einen Teil des VESA-Standards: Die Datenstruktur fungiert als eine Art Beschreibungsmodul für angeschlossene Bildschirme und erlaubt eine nahtlose und automatische Benutzererfahrung unabhängig davon, an welches Gerät man einen DisplayID-Monitor anschließt.

Genau diese Spezifikation scheint mit der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Probleme zu verursachen – so soll während des Bootvorgangs unabhängig vom Betriebssystem der Monitor komplett schwarz bleiben. Erst wenn das Hochfahren vollständig abgeschlossen ist, zeigt der Bildschirm wieder die entsprechenden Grafiken an – so gestaltet es sich beispielsweise schwierig, auf Funktionen im BIOS zuzugreifen, da diese nur vor Boot-Abschluss zu erreichen sind.

Ob Ihre Grafikkarte davon betroffen ist und Sie das Firmware-Update für RTX 3080 Ti und RTX 3060 benötigen, erfahren Sie mit dem eigens für diese Problematik entwickelte Nvidia-Tool, welches im Blogbeitrag als Download zur Verfügung gestellt wird. Zudem empfiehlt Nvidia folgende Workarounds, falls Sie einen leeren Bildschirm beim Booten vorfinden, ehe Sie das Tool starten:

Falls Sie von dem Tool Gebrauch machen müssen, werden Sie in den Anweisungen der Software durch das Firmware-Update geführt. Zuvor sollten alle Anwendungen geschlossen werden sowie etwaige Updates im Betriebssystem vollständig installiert worden sein.

Grafikkarte optimal einstellen

GPUs mit Echtzeit-Raytracing

Nvidia & AMD: Wann kommen neue Grafikkarten?

Ende 2020 startete Nvidias RTX 3000. AMD folgte mit RX 6000. Wann kommen neue Grafikkarten? +++ Update: Neue Einsteiger-GPUs ab Januar 2022 +++

FreeSync mit Nvidia

Adaptive Sync nutzen

Diese FreeSync-Monitore funktionieren mit…

In der Liste des G-Sync-Kompatibilitätsprogramms von Nvidia sehen Sie FreeSync-Monitore, die auch mit Geforce-Grafikkarten funktionieren.

22.10.2021 von Jusuf Hatic

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

FreeSync mit Nvidia

Adaptive Sync nutzen

Diese FreeSync-Monitore funktionieren mit…

In der Liste des G-Sync-Kompatibilitätsprogramms von Nvidia sehen Sie FreeSync-Monitore, die auch mit Geforce-Grafikkarten funktionieren.

Das AMD-Portfolio mit der neuen Radeon RX 6600 XT (rechts).

Mondpreise und Engpässe

Grafikkarten: AMD-Chefin dementiert Bevorzugung von…

Neben Pandemie samt Chipmangel ist Mining laut gängiger Ansicht ein großer Preistreiber für Grafikkarten. Ob groß oder klein, kommentiert AMD…

Grafikkarten werden teurer und teurer. In diesem Jahr war bislang keine der neuen GPUs durchschnittlich für unter 140% UVP zu bekommen.

RTX 30 und Radeon RX 6000

Grafikkarten: Preisentwicklung geht weiterhin nur nach oben

Zum Stand 10. Oktober lässt sich beobachten: Preise für aktuelle Grafikkarten steigen weiterhin. Laut Analyse von 3dcenter.org legt AMD stärker zu als…

Der Medion Akoya (MD34460) ist günstig für Menschen, die gleich Windows 11 nutzen möchten.Aktion Overlay

Mit Windows 11

Medion Akoya E62031 (MD34460): Aldi-PC ab 28. Oktober für…

Ab dem 28. Oktober steht bei Aldi-Nord-Filialen der Windows-11-PC Medion Akoya E62031 (MD34460) für 499 Euro. Wir verraten, ob er sein Geld wert ist.

Auch im November zeigt der Preistrend bei Grafikkarten nach oben.

Marktanalyse

Grafikkarten-Preise: AMD- und Nvidia-GPUs werden wieder…

Die Preissituation im Grafikkarten-Markt steigt weiter unerbittlich an: Sowohl bei Nvidia als auch bei AMD werden die GPUs hierzulande immer teurer.