Game-Streaming

GeForce Now: PC-Games auf Mac spielen

Mit dem Spiele-Streaming-Dienst GeForce Now bringt Nvidia aktuelle PC-Games auf Mac-Rechner von Apple. Noch ist der Dienst kostenlos.

Geforce Now Mac Beta Start

© Nvidia / Screenshot

PlayerUnknown’s Battlegrounds und weitere aktuelle Games sind über GeForce Now auf dem Mac spielbar.

Mit Nivdias Streaming-Dienst GeForce Now können ab sofort zahlreiche aktuelle PC-Games auf dem Mac gespielt werden. Der Grafikchip-Hersteller stellt dabei seine Server für die Berechnung der Spiele zu Verfügung und überträgt nur das Videosignal auf den Mac. Anderes herum empfangen die Server die Eingaben über die Maus und die Tastatur von der lokalen Apple-Hardware.

Schnelle Internetverbindung vorausgesetzt

Um die Verzögerungszeit zwischen der Eingabe und dem ankommenden Videosignal möglichst gering zu halten, benötigt man eine schnelle Internetverbindung. Nvidia setzt hierfür einen Downstream von mindestens 25 MBit/s voraus. Optimal wäre ein doppelt so schneller Downstream, mit dem die Verzögerung nur 30 Millisekunden betragen soll. Dabei sollte wenn möglich ein Ethernet-Kabel oder ein 5-GHz-WLAN verwendet werden.

Um die Latenz von Seiten des Herstellers gering zu halten, arbeiten Nvidias Server mit Tesla-Grafikprozessoren. Damit verspricht der Hersteller auch, das Videosignal mit 60 Frames pro Sekunde in Full-HD-Auflösung zu übertragen. Bei zwischenzeitlich geringerer Bandbreite setzt GeForce Now die Auflösung herunter, um weiterhin eine geringe Verzögerung zu haben.

Nutzer muss das Spiel selbst besitzen

Um PC-Games auf dem Mac spielen zu können, muss lediglich die GeForce-Now-App installiert werden. Hier stehen dann über hundert Spiele in einem Katalog zur Verfügung, die für das Spielen auf dem Mac geeignet sind. Diese Liste soll stetig erweitert werden. Allerdings muss man die Spiele als PC-Version besitzen. Außerdem greift die App auf die Plattformen Steam und Battle.net zu, über die der Besitz des Spiels bestätigt wird. Die App kann auf Apple Computer ab OS X 10.10 Yosemite installiert werden wodurch sogar ein Mac Book von 2008 noch Unterstützung erhält.  

Dienst noch kostenlos 

Der Dienst ist aktuell noch im Beta-Stadium und ist seit März 2017 in Nordamerika und jetzt auch in Europa für Macs verfügbar. Allerdings kann der Dienst bis zum Ablauf der Beta kostenlos in Anspruch genommen werden, danach ist mit einem monatlichen Abo-Modell zu rechnen. Für Windows-Rechner soll GeForce Now in Zukunft ebenfalls angeboten werden.

Introducing GeForce NOW (Offizielles Produktvideo)

Quelle: Nvidia
Das offizielle Video zum Start von Nvidias Streaming-Dienst Geforce Now (0:55 min).

Mehr zum Thema

Mann gibt Geld aus
Games

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie viel Geld Sie insgesamt auf Steam ausgegeben haben? Eine neue Funktion findet es für Sie heraus.
Steam Chat Update
Beta beendet

Steam rollt ein massives Update für seine Chat- und Freundeslisten-Funktion aus. Mit zahlreichen neuen Features will Valve nun Discord entgegentreten.
Pokemon Home
Pokémon Home synchronisiert Android, iOS und…

Pokémon Home erweitert den 3DS-Dienst Pokémon Bank. Der Cloud-Dienst soll Pokémon aus iOS, Android und Nintendo Switch an einem Ort abspeichern.
Xbox Game Pass PC
Mehr Spiele im Microsoft-Store und bei Steam

Microsoft will PC-Spieler in den Fokus stellen: Xbox Game Pass für PC, Win32-Spiele im Microsoft-Store und mehr Microsoft-Spiele bei Steam.
magenta gaming telekom
Gamescom 2019

Mit MagentaGaming schickt die Deutsche Telekom einen eigenen Cloud-Gaming-Dienst ins Rennen. Die Beta startet ab 24. August mit mehr als 100 Spielen.