Smartwatches, Fitnesstracker und mehr betroffen

Garmin-Server down: Ransomware-Attacke sorgt für Störung

Der von vielen Wearables genutzte Cloud-Dienst Garmin Connect hat derzeit eine Störung. Schuld ist offenbar eine Ransomware-Attacke.

© connect / Andreas Seeger

Garmin: Der Wearable-Hersteller ist aktuell von einer Störung betroffen.

Besitzer von Wearables und Navigationsgeräten der Firma Garmin können diese aktuell nicht mit Garmin Connect synchronisieren. Der Cloud-Dienst ist wie auch andere Services des Garmin-Angebots von einer Störung betroffen. Wie das Unternehmen auf seiner Webseite mitteilt, sind selbst Anrufe, E-Mails und Online-Chats aktuell nicht möglich.

Garmin teilt mit, man arbeite an einer Lösung des Problems und entschuldige sich für Unannehmlichkeiten. Die App meldet eine Serverwartung: "Es werden Wartungsarbeiten durchgeführt. Versuchen sie es später erneut". Der Ausfall dauert nun seit etwa 24 Stunden an. Auf Twitter meldete Garmin die Störung am Donnerstagnachmittag.

Auch Produktionslinien betroffen

Über die Ursache der Störung hat sich Garmin bisher nicht offiziell geäußert. Das taiwanische IT-Magazin IThome berichtet allerdings in Berufung auf anonyme Quellen, dass ein Cyberangriff der Grund für den Systemausfall sei. Nach einer internen Mitteilung von Garmins IT-Abteilung seien nicht nur IT-Server und -Datenbanken sondern auch die Produktionslinien in Taiwan betroffen. Auch Karten- und Software-Updates seien nicht möglich.

Lesetipp: Ransomware - erkennen, entfernen, sich schützen

Wie Bleeping Computer berichtet, soll Garmin Opfer einer Ransomware-Attacke geworden sein. Vermutet wird die WastedLocker Ransomware der Evil Corps Gang.

Besserung ab Samstag?

Bisher ist unklar, ob bei dem Angriff auch Nutzerdaten entwendet wurden. Ebenso bleibt abzuwarten, wann Garmin die Störung in den Griff bekommt und Garmin Connect wieder normal synchronisiert. Nach Informationen von Heise wird damit gerechnet, dass Dienste ab Samstag wieder normal funktionieren sollten.

Mehr zum Thema

Klimaschutz als Aufhänger

Emotet verbreitet sich vermehrt im Dezember. Behörden leiden und Nutzer sollten Acht vor Spam nehmen. Nach Weihnachtsgrüßen lockt „Greta Thunberg“.
AVM, Netgear, Asus und Co.

Eine aktuelle Fraunhofer-Studie hat die Sicherheit von 127 Routern getestet. Dabei beanstanden die Experten zahlreiche Schwachstellen.
Patchday

Der monatliche Patchday ist da. Wir fassen zusammen, welche Windows 10 Updates die Juli-Patches KB4565503, KB4565483 und mehr für Ihren Rechner…
Zu gewinnen: 25 x 3 Gratismonate

Datenschutz made in Germany: Der junge Freiburger VPN-Anbieter Gardion verlost für unsere Leser 25 x 3 Gratismonate. So nehmen Sie teil.
Status aktualisiert

Nach dem Systemausfall am Wochenende laufen viele Server von Garmin wieder. Doch noch ist die Störung nicht ganz behoben.