Digitale Fotografie - Test & Praxis
Fujifilm

Fujifilm Finepix Real 3D W1- Plastische Vorstellung

Im September 2009 bringt Fujifilm sein auf der letzten Photokina angekündigtes digitales 3D-System für Fotos und Movies auf den Markt. Die 3D Digitalkamera

© Archiv

Fujifilm Finepix Real 3D W1

Im September 2009 bringt Fujifilm sein auf der letzten Photokina angekündigtes digitales 3D-System für Fotos und Movies auf den Markt. Die 3D Digitalkamera "Finepix Real 3D W1" mit zwei 10-Megapixel-CCD-Sensoren und zwei 3-fach-Zooms 35-105 mm macht zwei Aufnahmen aus leicht unterschiedlichem Blickwinkel gleichzeitig, die vom "Real Photo Processor 3D" der Kamera zu einem 3D-Bild zusammengerechnet werden. Die W1 ist mit einem speziell für das Betrachten von 3D/2D Aufnahmen entwickelten 7,1 cm großen Fujifilm-LCD-Panel ausgestattet. Neben der einfachen Stereoaufnahme ist auch ein zeitversetztes Aufzeichnen mit dem linken und dem rechten Objektiv möglich. So sind durch Veränderung des seitlichen Aufnahmenabstands Landschaftsmotive mit verstärktem und Makro-Fotos mit natürlicherem 3D-Eindruck möglich.

Ein "Intervall 3D Modus" erlaubt noch größere Abstände etwa bei Aufnahmen aus einem Flugzeug heraus. Im "Advanced 2D Modus" der W1 sind zwei unterschiedliche normale Aufnahmen mit nur einem Auslösen möglich, etwa eine Tele- und eine Weitwinkelaufnahme. Im "Dual Color Modus" können zwei Motive mit unterschiedlichem Farbton und im "Dual ISO Modus" Bilder mit unterschiedlicher Empfindlichkeit aufgenommen werden.

Betrachtet werden die 3D-Fotos als 10x15- oder 13x18-cm-Prints auf speziellem Lentikular-Material oder auf dem digitalen 20,3 cm (8 Zoll) Bilderrahmen "Finepix Real 3D V1" mit 800 x 600 (3D: 2 x 400 x 600) Pixeln - mit bloßem Auge, also ohne weitere Hilfsmittel. Mit der "Parallaxen-Kontrolle" kann der Bilderrahmen manuell genau justiert werden. Er hat einen Steckplatz für SD/SDHC- und xD-Speicherkarten sowie eine Highspeed -IR-Schnittstelle und kann direkt via USB mit dem Computer verbunden werden.

Die Finepix Real 3D W1 soll 500 Euro kosten, der Rahmen Finepix Real 3D V1 rund 350 Euro.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.fujifilm-digital.de

© Archiv

Fuji Finepix

Mehr zum Thema

Kompaktkameras

Fujifilm stellt auf der CES 2014 die neuen Finepix-Bridge-Modelle S1, S9400W und S8600 sowie die tauchfeste Kompaktkamera Finepix XP70 vor.
Spiegellose Systemkamera

Über eine neue Fujifilm-X-Systemkamera halten sich schon länger Gerüchte. Am 28. Januar soll sie nun offiziell präsentiert werden.
Spiegellose Systemkamera

Die Fujifilm X-T1 kommt ab März 2014 mit X-Trans-CMOS-II-Sensor, neuem OLED-Sucher, Hybrid-AF und wetterfestem Gehäuse.
Spiegellose Systemkamera

Der Nachfolger der X-T1 wird kleiner und günstiger. Die spiegellose Systemkamera mit 16,3 Megapixeln soll ab Sommer erhältlich sein.
Spiegellose Systemkamera

Neuer Sensor, neuer Prozessor, neuer Sucher: Fujifilm verpasst seiner Systemkamera X-T2 ein Hardware-Upgrade. Hier alle Details zur Fujifilm X-T3.