Digitale Fotografie - Test & Praxis
Fotohandel

Fujifilme werden teurer

Fujifilm Japan kündigt für April 2014 eine weltweite Preiserhöhung für seine Filme an.

© Fujifilm

Fujifilm Japan kündigt höhere Preise für seine Filme an.

Die Preiserhöhungen betreffen Farbnegativ-, Farbumkehr- und Schwarz-Weiß-Filme sowie Quick-Snap-Einwegkameras gleichermaßen. Der Anstieg soll je nach Produkten, Märkten und Regionen unterschiedlich ausfallen, jedoch mindestens im zweistelligen Prozentbereich liegen und ab April 2014 greifen.

Fujifilm begründet die Preiserhöhung  mit einer nachlassenden Nachfrage nach Filmen einerseits bei gleichzeitig höheren Kosten für Rohstoffe, Öl und Energie andererseits. Daher sehe man sich trotz seiner Bemühungen um eine kostengünstige Produktion gezwungen, entsprechend zu reagieren. Fujifilm will mit der Preiserhöhung sein Foto-Imaging-Geschäft sichern, um auch weiterhin Filme anbieten zu können.

© Fujifilm

Die Preiserhöhungen im zweistelligen Prozentbereich betreffen Farbnegativ-, Farbumkehr- und Schwarz-Weiß-Filme sowie Quick-Snap-Einwegkameras gleichermaßen.

Mehr zum Thema

Fotohandel

Fujifilm bietet von Mitte September 2013 bis Januar 2014 in Deutschland, Österreich und den Niederlanden Interessenten die Möglichkeit, die neue…
Camcorder

Panasonic präsentiert zur CES die neuen Einsteiger-Camcorder HC-V130 und HC-V250 und setzt auf einen verbesserten Zoom und neue Zusatzfunktionen.
CES 2014

Auf der CES 2014 kündigte JVC vier neue AVCHD-Camcorder für Einsteiger an: Die Modelle sind bis fünf Meter wasserdicht.
Stative

Cullman legt seine Einsteiger-Stativserie neu auf und bringt mit der Nanomax 4er Serie insgesamt sieben Modellvarianten.
Canon, Nikon & Co.

Amazon.de wartet in der Vorweihnachtszeit mit neuen Aktionen auf. Sowohl Kameras als auch Zubehör sind drastisch reduziert, zudem sind weitere Modelle…