IFA 2022

Fritzbox 7690: AVM äußert sich nicht zum nächsten DSL-Flaggschiff

Verwirrung am Mittwochnachmittag: Ein AVM-Manager äußert sich klassisch auf die Frage, wo eine Fritzbox 7690 bleibt. (Update mit Richtigstellung)

News
VG Wort Pixel
Fritzbox 7590 im Test
Die Fritzbox 7590 ist bereits ein halbes Jahrzehnt halt. Wann kommt ein echter Nachfolger?
© AVM

Update: Offenbar ist im verlinkten Interview nur der erste Satz AVM zuzuschreiben. Das hat Deskmodder mittlerweile (noch) deutlicher herausgestellt. Wir sind fälschlicherweise davon ausgegangen, dass das komplette - unten leicht gekürzte - Zitat vom PR-Manager Luther stammt. Wir bitten, unseren Fehler zu entschuldigen.

Originalmeldung

Die Fritzbox 7590 ist fünf Jahre alt, auf mehr als ein Jahr kommt die Wifi-6-Zwischenlösung 7590 AX. Orientiert man sich an bisherigen Release-Zyklen, hätte AVM eine Fritzbox 7690 längst vorstellen können. Auf der IFA hat ein Autor der Webseite deskmodder.de den PR-Manager von AVM – Sebastian Luther – zuvor gesammelte Fragen stellen können: darunter auch, wann denn mit einem neuen DSL-Flaggschiff zu rechnen sei.

Luther äußert sich vage und inoffiziell, und stützt sich lediglich auf seine eigene Meinung: „Zu dem Nachfolger der Fritzbox 7590 kann man keine Aussage machen. Meine persönliche Meinung: durch Analysieren der Release Zyklen und bereits fertiger Zertifizierungen der Frequenzen im unteren 6 Ghz (WiFi 6E) Bereich dieses Jahres, kann man aber mit einer hohen Wahrscheinlichkeit sagen, dass im Jahr 2023 der Nachfolger vorgestellt wird.“

Ob AVM im kommenden Jahr tatsächlich mit einem neuen DSL-Flaggschiff den Markt aufmischt, bleibt also abzuwarten. Auf der IFA hatten die Berliner neben dem Fritz Repeater 3000 AX lediglich bereits vorgestellte Geräte im Gepäck: Dazu zählen die aktuellen Flaggschiffe bzw. modernen Routermodelle für DSL (Fritzbox 7590 AX), Kabel (6591 Cable), 5G (6850 5G) und Glasfaser (5590 Fiber).

Im Interview von Deskmodder kam zudem noch heraus, dass das neue Fritz OS 7.50 Verbesserungen für Mesh-Verbindungen bieten wird. So wird doppelt geprüft, welcher WLAN-Zugangspunkt und welches Band das optimale Ergebnis liefert und umgeschaltet. Zudem wird die Fritzbox 7590 AX damit auch „Zero Wait-DFS“ unterstützen, das 5G-Abbrüche verhindert, wenn eine Prüfung auf bevorrechtigte Nutzer stattfindet. Mehr zu den Geräten lesen Sie in den verlinkten Meldungen und Artikeln. Mehr zur IFA 2022 gibt's bei unseren Kollegen und Kolleginnen auf connect.de.

AVM stellt einen neuen Repater mit WiFi 6 vor.

IFA 2022

AVM: Neuer Fritz Repeater 3000 AX vorgestellt

Zur bald stattfindenden IFA 2022 hat Hersteller AVM ein neues Gerät im Gepäck: Der Fritz Repeater 3000 AX fungiert dabei als Nachfolger eines…

7.9.2022 von The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

avm ifa 2019 neuheiten

DSL, Kabel, LTE und mehr

Fritzbox kaufen: Welcher WLAN-Router ist der beste für Sie?

Der WLAN-Router des Providers nervt und Sie wollen eine Fritzbox kaufen? Geräte gibt es ab 50 Euro. Welches Modell brauchen Sie für DSL, Kabel oder…

Fritzbox 7490

WLAN-Router für DSL-Anschlüsse

Lohnt sich die Fritzbox 7490 noch? – Kaufberatung für…

Für DSL-Anschlüsse war die Fritzbox 7490 lange Zeit regelmäßiger Testsieger. Seitdem gab es mehrere Nachfolger. Lohnt der DSL-Router von 2013 noch?

Die Fritzbox 5530 Fiber ist ab sofort verfügbar.

Ab sofort erhältlich

Fritzbox 5530 Fiber: Glasfaser-Router mit WLAN 6 startet im…

Nutzer von Glasfaser-Anschlüssen brauchen für WLAN 6 und 2,5-GB-LAN keine Zusatz-Hardware mehr. Die Fritzbox 5530 Fiber ist ab sofort im Handel…

Der teuerste AVM-Router: die Fritzbox 6850 5G ist bald verfügbar.

Neue Fritzbox

Fritzbox 6850 5G für 569 Euro vorbestellbar

Die eigentlich schon für Sommer geplante Fritzbox 6850 5G wird ab Oktober verfügbar sein. Sie lässt sich nun vorbestellen. Ein Termin steht aber noch…

Links: die neue Fritzbox 6690 Cable; rechts: die Fritzbox 4060 Cable.

Update-News

AVM veröffentlicht Fritz OS 7.30 für die Fritzbox 4060

AVM hat für die Fritzbox 4060 ein Fritz-OS-Update veröffentlicht. Mit Version 7.30 werden mehr DECT-Hersteller unterstützt.