Digitale Fotografie - Test & Praxis

FreeLoader: Saft aus der Sonne

Das Solar-Ladegerät von FreeLoader versorgt die elektronischen Geräte auch dort mit Strom, wo es keine Steckdose gibt. Der Lader wiegt gut 180 Gramm, misst 123

© Archiv

Freeloader Solar-Ladegerät

Das Solar-Ladegerät von FreeLoader versorgt die elektronischen Geräte auch dort mit Strom, wo es keine Steckdose gibt. Der Lader wiegt gut 180 Gramm, misst 123 x 62 mm und steckt in einem stoßunempfindlichen, rostfreien Alugehäuse, das auch den harten Bedingungen auf Outdoor-Sporttouren standhalten soll.

Kernstück des Ladegeräts ist ein 1000mAh-LiIonen-Akku, den man in der Zivilisation via USB-Buchse, in der Wildnis über zwei ausklappbare Solarpaneele laden kann. Bei Sonnenschein soll der Akku binnen acht Stunden wieder komplett aufgeladen sein. Via Klinkenstecker und USB-Buchse lassen sich Digitalkameras und Navigationsgeräte versorgen.

Im Lieferumfang des 45 Euro teuren FreeLoaders sind neun weitere Adapter für verschiedene elektronische Geräte enthalten, hauptsächlich für PDAs, Mobiltelefone und MP3-Player. Optional gibt es unter anderem Transporttaschen, einen KFZ-Adapter und einen Powerlader, der den FreeLoader-Akku innerhalb von 4 Stunden füllt.In Deutschland, Österreich und in der Schweiz wird der FreeLoader von Mags Vertriebs GmbH vermarktet.

www.freeloader-solar.de

Mehr zum Thema

Neuer AVM-Router

AVM hat die Fritzbox 7530 AX Ende Oktober vorgestellt. DSL-Nutzer bekommen WLAN 6 und Supervectoring. Ende November gestartet, gibt es schon erste…
Preis-Check

Sonos lockt in der großen Rabatt-Woche um Black Friday und Cyber Monday 2020 mit eigenen Angeboten. Doch lohnen sich die Sonos-Deals wirklich? Der…
Release der kleinen Ampere-Grafikkarte

Ab dem 02. Dezember können Sie die RTX 3060 Ti kaufen. Wir listen Shop-Links zu möglichen Angeboten der Online-Händler für Sie auf.