Digitale Fotografie - Test & Praxis

FreeLoader: Saft aus der Sonne

Das Solar-Ladegerät von FreeLoader versorgt die elektronischen Geräte auch dort mit Strom, wo es keine Steckdose gibt. Der Lader wiegt gut 180 Gramm, misst 123

Freeloader Solar-Ladegerät

© Archiv

Freeloader Solar-Ladegerät

Das Solar-Ladegerät von FreeLoader versorgt die elektronischen Geräte auch dort mit Strom, wo es keine Steckdose gibt. Der Lader wiegt gut 180 Gramm, misst 123 x 62 mm und steckt in einem stoßunempfindlichen, rostfreien Alugehäuse, das auch den harten Bedingungen auf Outdoor-Sporttouren standhalten soll.

Kernstück des Ladegeräts ist ein 1000mAh-LiIonen-Akku, den man in der Zivilisation via USB-Buchse, in der Wildnis über zwei ausklappbare Solarpaneele laden kann. Bei Sonnenschein soll der Akku binnen acht Stunden wieder komplett aufgeladen sein. Via Klinkenstecker und USB-Buchse lassen sich Digitalkameras und Navigationsgeräte versorgen.

Im Lieferumfang des 45 Euro teuren FreeLoaders sind neun weitere Adapter für verschiedene elektronische Geräte enthalten, hauptsächlich für PDAs, Mobiltelefone und MP3-Player. Optional gibt es unter anderem Transporttaschen, einen KFZ-Adapter und einen Powerlader, der den FreeLoader-Akku innerhalb von 4 Stunden füllt.In Deutschland, Österreich und in der Schweiz wird der FreeLoader von Mags Vertriebs GmbH vermarktet.

www.freeloader-solar.de

Mehr zum Thema

Der Speedport W 504V sorgt für die Wende in einem Filesharing-Verfahren.
Tron Foundation

BitTorrent wurde verkauft. Die Tron Foundation zahlte angeblich 140 Millionen US-Dollar. Was könnte das Kryptowährungs-Startup mit BitTorrent…
Mann erschrocken vor Laptop
Mining-Trojaner

Der Android-Emulator Andy OS kommt nicht allein. Beim Herunterladen der Installationsdatei schleicht sich ein Krypto-Miner auf den Rechner.
Überrascht Playstation spielen
"The Best of PS4"

Über 20 PS4-Spiele gibt es bald unter dem Label PlayStation Hits für unter 20 Euro zu kaufen: The Last of Us, Uncharted 4, Need for Speed & Co. sind…
Mann gibt Geld aus
Games

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie viel Geld Sie insgesamt auf Steam ausgegeben haben? Eine neue Funktion findet es für Sie heraus.
Europa,IT-Netzwerk,Sicherheit
Umstrittene Netzpolitik der EU

Das europäische Urheberrecht soll reformiert werden. Nun haben EU-Abgeordnete eine Richtungsentscheidung zum Thema getroffen.