Interview

Frank Eschholz über die Smart-TV-Alliance

Frank Eschholz, Product Manager bei Toshiba, spricht im Interview über die Smart TV Alliance und ihre Bedeutung für das Online-Portal auf Toshiba-TVs.

News
VG Wort Pixel
Frank Eschholz
Frank Eschholz
© Josef Bleier, Stefan Rudnick, Hersteller/Archiv

Die Smart TV Alliance bietet den TV-Herstellern die Möglichkeit, ihre Portale und Anwendungen aufeinander abzustimmen. Durch eine portalübergreifende Infrastruktur können Anwendungen für alle Endgeräte programmiert und damit eingebunden werden. Bisher sind TP Vision, Loewe, Toshiba und LG in der Alliance vertreten.

CONNECTED HOME: Die Pläne und Verbesserungsmöglichkeiten klingen gut, doch welche Veränderungen wird das Online-Portal von Toshiba durch den Beitritt der Alliance in Zukunft auch wirklich erleben?

Frank Eschholz: Derzeit ist es noch etwas verfrüht, über die Entwicklung der einzelnen Smart-TV-Oberflächen durch die Smart TV Alliance zu sprechen. Wir sind uns bewusst, dass wir etwas ändern werden, weitere Details folgen jedoch erst noch.

CONNECTED HOME: Werden nun in Zukunft alle Online-Portale der TV-Hersteller, die in der Alliance sind, gleich aussehen?

Frank Eschholz: Die Oberflächen der Hersteller werden mit Sicherheit nicht gleich aussehen. Das wäre etwa vergleichbar damit, dass alle Computer-Hersteller das gleiche Betriebssystem, sagen wir mal Windows, installieren würden. Trotz der Alliance müssen sich auch die Hersteller in der TV-Branche weiterhin differenzieren, um ein Kaufargument gegenüber einem anderen Gerät zu haben.

Kaufberatung: Smart-TV-Portale im Test

Auch Toshiba wird weiterhin von der Gestaltung und Bedienbarkeit individuell bleiben. Zwar werden viele die gleichen Anwendungen und Spielereien anbieten, doch das Design wird weiterhin individuell bleiben.

CONNECTED HOME: Wann werden sowohl die Industrie als auch die Endkunden das neue und überarbeitete Online-Portal von Toshiba zu sehen bekommen?

Frank Eschholz: Wir rechnen damit, dass die ersten Geräte mit entscheidenden Veränderungen im Jahre 2013 auf den Markt kommen werden. Wie jedes Jahr stellen wir unsere neusten Produkte im März auf der Toshiba World vor. Hier werden Anwender auch das erste Mal sehen, wie unsere Smart-TV-Oberfläche aussehen wird. Bis dahin dürfen wir noch gespannt bleiben, was der Beitritt zur Smart TV Alliance verändert.

25.1.2013 von Yasmin Vetterl

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Sat-TV im ganzen Haus

SAT-IP

Sat-TV im ganzen Haus

Satellitenbetreiber SES und Tochter ASTRA wollen die Verteilung von Satelliten-Fernsehen in Gebäuden revolutionieren.

Smart Home Stick von Shaspa

Kontrollzentrum

Smart Home Stick von Shaspa

Shaspa hat im Rahmen in der CeBIT 2013 den Smart Home Stick präsentiert. Der Stick verwandelt den heimischen Fernseher in ein…

Smart Hub von Samsung

Smart TV

Samsung überarbeitet Smart-Hub-Oberfläche

Mehr Übersichtlichkeit und Konzentration auf das Wesentliche verspricht Samsung mit dem aktuellen Update für die Smart-TV-Oberfläche Smart Hub.

Smart Evolution Kit SEK-1000 von Samsung

Erweiterung

Smart Evolution Kit bringt Samsung Smart TVs auf den…

Das Smart Evolution Kit SEK-1000 bringt das neue Smart Hub von Samsung auf Smart TVs aus dem Jahr 2012. Sprachsteuerung inklusive.

Smart Home war ein großer Trend auf der diesjährigen CES.

CES-Trends 2014

Fitness und Heimvernetzung im Fokus der International CES

Auf der CES 2014 war die vernetzte Elektronik und die Heimvernetzung allgegenwärtig. Die Themen Hausautomation und Fitness spielten auf der großen…