Sicherheitsleck wird ausgenutzt

Flash-Player jetzt mit neuem Notfall-Patch aktualisieren

Adobe hat ein Notfall-Update für den Flash Player veröffentlicht. Hier finden sie den Download. Er stopft eine Sicherheitslücke, die bereits ausgenutzt wird.

© Frank Ziemann / WEKA

Aktualisieren Sie jetzt Ihren Flash Player! Eine kritische Sicherheitslücke wurde bereits ausgenutzt.

Zwei Wochen nach dem Adobe-Patch-Day kommt ein Notfall-Update für den Flash Player. Der Download mit der Versionsnummer 18.0.0.194 stopft eine kritische Sicherheitslücke, die laut Adobe bereits aktiv ausgenutzt werden soll. Je nach Browser können Sie sich bei den Download-Links am Ende dieser Meldung bedienen. Chrome und der Internet Explorer in Windows 8 aktualisieren sich in der Regel automatisch. Forcieren können Sie das über die Browser-Einstellungen von Chrome (links: Über Chrome anklicken) beziehungsweise einen manuellen Aufruf von Windows Update.

Nutzer anderer Browser sowie Internet-Explorer-Anwender unter Windows 7 und den Vorgängern sollten jetzt handeln. Wenn Sie sich unsicher sind, welche Version des Flash-Players Sie verwenden, dann können Sie auf diese Adobe-Webseite gehen und Ihre Version abfragen lassen. Handelt es sich nicht um die neue Version 18.0.0.194 wählen Sie sich unten den Download für Ihren Browser aus.

Die Sicherheitslücke trägt die Bezeichnung CVE-2015-3113. Adobe bestätigt Kenntnis über Berichte, wonach Systeme mit dem Internet Explorer unter Windows 7 und Firefox unter Windows XP bereits das Ziel von Angriffen wurden. Angreifer können durch eine Lücke einen Pufferüberlauf erzwingen und anschließend Code einschleusen und ausführen. Im schlimmsten Fall können Cyberkriminelle das System über den Flash Player übernehmen. Aktualisieren Sie Ihr System jetzt.

Flash Player zum Download

Wählen Sie im Folgenden je nach verwendetem Browser den für Sie passenden Download aus:

Flash Player: Download für Firefox & Safari Flash Player: Download für Chromium & Opera Flash Player: Download für Internet Explorer

Wenn Sie am Rechner sicherer mit Flash, Java & Co. unterwegs sein wollen, dann lesen Sie sich am besten den verlinkten Ratgeber durch.

Mehr zum Thema

Millionen gestohlene Datensätze

Mit seiner E-Mail-Adresse kann man beim Hasso-Plattner-Institut testen lassen, ob eigene Daten Hackern zum Opfer gefallen sind und im Internet…
Abmahnungen können drohen

Ein Whatsapp-Kettenbrief mit dem Foto einer Kerze taucht nach mehr als fünf Jahren wieder auf. Statt Solidarität für Corona-Patienten drohen…
"Ihre Aktion ist erforderlich"

Eine vermeintliche E-Mail von Paypal (Betreff: "Ihre Aktion ist erforderlich") wegen der SEPA-Umstellung ist ein Phishing-Angriff. Vorsicht!
Kundenpasswörter im Klartext

Bitdefender-Hack: Der Hacker fordert 15.000 US-Dollar, ansonsten würden Nutzerdaten veröffentlicht. Diese speicherte Bitdefender übrigens im Klartext.
Schädlinge über Flash-Werbung

Yahoo-Webseiten lieferten vom 28. Juli bis 3. August Malware über Flash-Werbung aus. Das entdeckte das Sicherheitsunternehmen Malwarebytes.