Betriebssysteme

Fedora 17 Beta verfügbar

Fedora ist die Community-Version von Red Hat-Linux. Soeben ist die Beta von Fedora 17 "Beefy Miracle" zum Download bereit gestellt worden.

News
Fedora 17 Beta verfügbar
Fedora 17 Beta verfügbar
© Fedora

Die Betaversion von Fedora 17, Codename "Beefy Miracle", steht ab sofort zum Download bereit. Es gibt die Datei als DVD-Version zum Installieren auf der Festplatte und als Live-CD zum antesten von unterschiedlichen grafischen Oberflächen. Alle Versionen werden für i686- und i86_64-Prozessoren angeboten. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen erweiterte Funktionen in den Bereichen Desktop (GNOME 3.4, GIMP 2.8) und Softwareentwicklung (ein Pre-Release des Eclipse SDK namens Juno, GCC 4.7, Ruby 1.9.3 und der aktuellste PHP-Stack PHP 5.4). Dazu kommen Neuerungen für Cloud-Computing wie OpenStack und Cluster Stack.Das Fedora-Team bittet die Betatester um Rückmeldung und Erfahrungsberichte.

18.4.2012 von Beate Rother

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

IBM überweist eine weitere Milliarde als Investition in Linux.

IBM Investition in Linux

IBM unterstützt Linux mit einer weiteren Milliarde US-Dollar

IBM investiert eine weitere Milliarde US-Dollar in das Betriebssystem Linux, um die Innovationen zu fördern.

Bald kommt OS X 10.9 - für Entwickler kommt das Golden Master.

MacBook, Mac Pro, iMac & Co.

OS X 10.9 Mavericks für Entwickler veröffentlicht

Der Release von OS X 10.9 steht bald bevor. Apple hat den Golden Master von OS X Mavericks nun an seine registrierten Entwickler vergeben.

icloud, ios 8, apple

iOS 8 Bug

Fehler löscht Dokumente aus iCloud

Ein Fehler in iOS 8 scheint dazu zu führen, dass ohne Zustimmung des Nutzers Dokumente und Dateien aus iCloud Drive gelöscht werden.

Mac OS X El Capitan

Apple

OS X El Capitan mit besserer Performance

OS X El Capitan, eine neue Version von Apples Betriebssystem für Macs, soll dank verbesserter Grafiktechnologie mehr Leistung bringen.

Apple iTunes

iOS & Mac OS X angreifbar

Xara-Sicherheitslücke in iPhone, iPad und Co. wird gefixt

Apple kündigt an, die Xara-Sicherheitslücken in iOS zu schließen. Mit diesen konnten Cyberkriminelle Daten aus iOS und Mac OS X stehlen.