Facebook-App

Facebook deaktiviert die Messenger-Funktion

Nachdem Facebook Whatsapp aufgekauft hat, kommt der nächste entscheidende Schritt: Facebook will seine Messenger-Funktion für einige europäische Länder deaktivieren. Um weiterhin mit Freunden zu kommunizieren, wird der Download des eigenständigen Facebook-Messengers zur Pflicht. Deutschland bleibt hiervon jedoch noch unberührt.

News
VG Wort Pixel
Facebook lagert Messaging in seine eigenständige Chat-App aus.
Facebook lagert Messaging in seine eigenständige Chat-App aus.
© anyaberkut - Fotolia.com

Viele Nutzer erhielten jüngst eine Meldung, dass Facebook seine Messenger-Funktion nicht länger betreiben würde. Das betrifft im Moment nur Nutzer der App in Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Norwegen und Schweden. Die Messenger-Funktion würde in diesen Ländern häufiger genutzt werden, so Facebook, womit ein Umstieg gerechtfertigt sei. Demnach wird es nicht mehr möglich sein, über den in der Facebook-App integrierten Messenger mit Facebook-Freunden zu chatten.

In Deutschland allerdings wird die Funktion vorerst weiterbestehen, da deutsche Nutzer nicht so häufig Gebrauch davon machten. Es ist jedoch davon auszugehen, dass Facebook hier und im Rest der Welt künftig nachziehen wird, um eine einheitliche Plattform zu bieten.

News: Whatsapp wächst weiter

Die Kommunikation mit Freunden geschieht nach der Deaktivierung der Funktion mittels der eigenständigen App "Facebook Messenger". Man muss also diese installieren, um sich mit seinen Freunden weiter unterhalten zu können. Wenn man künftig auf den Chat-Button in Facebook klickt, wird man automatisch an die eigenständige Messenger-App weitergeleitet.

Nur zwei Ausnahmen gibt es derzeit von dieser Umstellung: einerseits die Facebook-App auf Android-Geräten, deren Arbeitsspeicher gering ist und andererseits Windows Phones und Tablets mit dem Windows Phone OS.

News: Facebook plant weltweiten Internetzugang

Diese Entscheidung passt zu Facebooks Strategie, einzelne Funktionen der Plattform auf eigenständige Apps zu verteilen. Mit Instagram kann man Bilder hochladen, verwalten und verteilen. Neben dem Facebook Messenger und Instagram gibt es auf dem amerikanischen Markt zusätzlich noch Facebook Pages, ein personalisiertes Nachrichtenportal.

Download Facebook Messenger für den Desktop

10.4.2014 von The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Die Facebook-App ist ab sofort als Update für iOS und Android verfügbar.

Update für iOS & Android

Facebook Messenger mit Video-Support

Die neue Version des Facebook Messenger bietet eine Video-Funktion. Das Update der App ist ab sofort für iOS und Android als Download verfügbar.

Facebook-Logo

Bessere Gruppen-Übersicht

Facebook stellt Groups-App vor

Mit der neuen Facebook-App Groups sollen Nutzer einen schnelleren Überblick und Zugriff auf ihre Facebook-Gruppen haben. Wir haben die Funktionen der…

Facebook-Messenger

Rückzieher bei Chat-App

Facebook hebt Messenger-Zwang auf - vorerst nur für Android

Ab sofort sind Facebook-Chats auf Android wieder in der Standard-App möglich. Das Update kommt zuerst nur für Android, ein iOS-Update bleib…

Sky Go - Android App

Champions-League & Bundesliga mobil sehen

Sky Go für Android - App ab sofort im Play Store

Der Zugriff auf die Inhalte von Sky Go ist ab sofort auch über eine Android-App möglich. Zum Start werden jedoch nur ausgewählte Smartphones und…

Facebook-Logo

Soziales Netzwerk für Firmen

Facebook at Work - Alternative zu Google Drive, Xing und…

Unter dem Titel Facebook at Work soll es bald eine neue Facebook-Funktion sowie iOS- und Android-Apps geben, die als Alternative zu Google Drive, Xing…