Update für Datenschutzregeln

Facebook will Werbung für deutsche Nutzer stärker personalisieren

Das soziale Netzwerk Facebook will zukünftig verstärkt die Nutzung von besuchten Seiten und genutzten Apps analysieren. Dabei wird das gesamte Surfverhalten mit einbezogen, um gezielter Werbung zu schalten.

© facebook

Facebook will verstärkt die Nutzung von besuchten Seiten analysieren.

Am Donnerstag gab Facebook bekannt, dass neben Australien, Frankreich, Irland und Kanada auch in Deutschland das Nutzungsverhalten von bestimmten Webseiten stärker ausgewertet wird. Bisher beschränkte sich das Social Network beim Schalten der Werbung auf die besuchten Seiten und Apps innerhalb Facebooks. Nun geht das soziale Netzwerk dazu über, auch Webseiten außerhalb des sozialen Netzwerkes mit einzubeziehen.

Diese Änderung wird dabei für alle Geräte, auf denen Facebook benutzt wird, übernommen. Zudem steht Nutzern eine weitere Funktion bereit, die erläutert, warum eine bestimmte Werbung angezeigt wird. In den USA wurde das erweiterte Analysieren des Surfverhaltens bereits seit einigen Monaten eingeführt. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis es auch in Deutschland Anwendung findet.

Laut Facebook soll sich diese Funktion aber auch manuell beschränken oder deaktivieren lassen. Dies geschieht dann ebenfalls geräteübergreifend. So kann der Nutzer bestimmte Themengebiete der Werbung ausblenden lassen, und andere wiederum weiterhin anzeigen lassen. Während Facebook-User etwa Anzeigen für Reizwäsche deaktivieren können, darf nach individueller Einstellung trotzdem Werbung für Angebote von Videospielen erscheinen.

Im gleichen Zug spannt Facebook 15 Anleitungen in Form von Videos ein, die das Netzwerk selbst und seine Funktionen gut erklären sollen. Ein großes Themengebiet dazu sind die "Grundlagen zur Privatsphäre". Auch neue Datenschutz-Richtlinien und Bestimmungen für diverse Bezahldienste werden mit dem Update der Webseite eingeführt.

Mehr zu Facebook lesen:

Mehr zum Thema

Shazam-Konkurrent

Facebooks neues Feature erkennt über das eingebaute Mikrofon Musik und Filme sowie TV-Shows. Anschließend können Nutzer die Information an Postings…
Werbung wird individueller

Facebook wird Werbeanzeigen mit Hilfe von Nutzerdaten in Zukunft mehr personalisieren. User können die Neuerung deaktivieren. Wir zeigen, wie das…
iPhone-App

Ein Hacker hat bei Instagram eine Sicherheitslücke gefunden. Nach einer abgelehnten Belohnung droht er Facebook mit einem Angriff, um den Druck zu…
Mehr Transparenz und Kontrolle

Facebook ändert ab dem 1. Januar 2015 verschiedene Nutzungsbedingungen. Wir haben die wichtigsten Änderungen für Sie zusammengefasst.
Verbraucherzentrale reicht's

Die neuen Facebook-Nutzungsbedingungen verstoßen laut Verbraucherschützern gegen deutsches Recht. Der Verbraucherzentrale Bundesverband mahnt Facebook…