Digitale Fotografie - Test & Praxis

Epson Stylus Pro 7700 und 9700 - 5-Farben im Großformat

Epson hat zwei Großformatdrucker vorgestellt. Der Epson Stylus Pro 7700 bietet eine Druckbreite von 24 Zoll (61 cm), der Epson Stylus Pro 9700 erreicht 44 Zoll

© Archiv

Epson hat zwei Großformatdrucker vorgestellt. Der Epson Stylus Pro 7700 bietet eine Druckbreite von 24 Zoll (61 cm), der Epson Stylus Pro 9700 erreicht 44 Zoll (112cm). Beide Modelle arbeiten mit den fünf Farben Cyan, Vivid Magenta, Gelb, Matt-Schwarz und Photo-Schwarz. Die Farben werden automatisch nach dem gewählten Papier eingesetzt, sollen schnell trocknen und besonders lichtbeständig sein. Die neuen Modelle wurden für schnelleres drucken optimiert und reduzieren dank einer Kompressionstechniken bereits bei der Übertragung via Netzwerk oder USB die anfallende Datenmenge. Ein Display informiert zu Tintenstand und Verbrauch und ein Strichcode soll die Restmenge bestimmen helfen. Integriert ist zudem ein neues Kreismesser das für sauberen und schnellen Papierschnitt sorgt. Die neuen Drucker kommen Anfang November zu Preisen von 2.695 Euro (zzgl. MwSt.) beim Epson Stylus Pro 7700 und 5.495 Euro (zzgl. MwSt.) beim Epson Stylus Pro 9700 auf den Markt. www.epson.de

Mehr zum Thema

LCD- und OLED-Fernseher

Sony hat neue TV-Modelle für 2021 angekündigt. Neben den 4K- und 8K-Geräten der Bravia-Serie ist dabei auch ein eigener Video-Streamingdienst geplant.
Intel-Prozessoren für 2021 vorgestellt

Mit Rocket Lake-S hat Intel endlich seine neuen Desktop-Prozessoren vorgestellt. Dazu kommen u.a. Tiger Lake-H und ein erster Teaser zu Alder-Lake-S.
CES 2021

Auf der CES stellt LG neue Monitore vor. Nach einem OLED-Display für Kreative kommen Nano-IPS-Displays von 27 bis 40 Zoll, mit 4K und bis zu 180Hz.
Ab sofort erhältlich

Nutzer von Glasfaser-Anschlüssen brauchen für WLAN 6 und 2,5-GB-LAN keine Zusatz-Hardware mehr. Die Fritzbox 5530 Fiber ist ab sofort im Handel…
Sicherheitspatches, Bugfixes und mehr

Die ersten Windows Updates 2021 sind verfügbar. Wir fassen zusammen, was KB4598242 und KB4598229 an Sicherheitspatches und Bugfixes bringen.