EPG-Inhalte

RTL gibt mehr Programmdaten frei

Elektronische Programmführerdienste bündeln die Infos, um sie den TV-Zuschauern übersichtlich zur Verfügung zu stellen. Dagegen hatte RTL bislang etwas einzuwenden. Nun erweitert die Sendergruppe ihre Kooperation mit der rtv media group um elektronische Medien.

News
VG Wort Pixel
RTL-Logo
RTL-Logo
© RTL

Elektronische Programmführer (EPG) gibt es im Internet sowie integriert in Fernseher, Set-Top-Boxen und Blu-ray-Recorder. Sie werden entweder mit den programmbegleitenden Sendungsdaten (Service-Informationen) oder von redaktionell betreuenden Meta-Daten-Anbietern gefüllt. Letztere Übersichten bieten gut funktionierende Suchfunktionen und attraktive Info-Extras wie etwa Szenenfotos.

RTL als Privatsender hat sich lange gegen die Nutzung seiner Programmdaten in elektronischen Medien durch solche Verwerter gesträubt. Nun hat die Sendergruppe mit der rtv media group eine weitergehende Vereinbarung geschlossen, die eine umfassende Verwendung der von RTL zur Verfügung gestellten Programmdaten aller RTL-Sender erlaubt.

Die erweiterte Kooperation gilt rückwirkend zum 1. April 2013 und umfasst nun ausdrücklich auch Rich-Media-Inhalte der Free-TV-Sender RTL, VOX, RTL NITRO, n-tv, SUPER RTL und RTL II sowie der digitalen Spartenkanäle RTL Crime, Passion und RTL Living. Zukünftig darf man also für diese Programme auch mit Trailern rechnen, die über den jeweiligen EPG abspielbar sind.

EPGs erhalten dank Tablet, Smartphone und Smart-TV neuen Schwung. Angebote der rtv media group, einer Arvato-Tochter, die wie RTL ebenfalls zum Bertelsmann-Konzern gehört, sind unter www.rtv.de und www.tvtv.de erreichbar. Außerdem gibt es die Inhalte als iOS- und Android-App. Auch Smart-TVs von Samsung und Sony verwenden die rtv-Infos. Unter dem tvtv-Logo ist der Metadaten-Anbieter zudem seit längerem in hochwertigeren Set-Top-Boxen von Kathrein zu finden.

Die Plattform tvtv.de der rtv media group.
Die Plattform tvtv.de der rtv media group.
© rtv media group

26.7.2013 von Volker Straßburg

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Highlights der CES 2013

Video

Ultra HD, OLED & NFC: Highlights der CES 2013

Wir haben uns auf der CES umgesehen und zeigen in einem Video, mit welchen Highlights die TV-Geräte-Hersteller in diesem Jahr aufwarten.

Smart-TVs sind mit dem Internet verbunden.

gfu-Studie

Smart-TV-Nutzung: YouTube und Mediatheken Spitzenreiter

Eine aktuelle Studie der gfu fasst die Smart-TV-Bedürfnisse der Zuschauer zusammen. Ergebnis: Wer seinen Fernseher ans Internet andockt, nutzt die…

CES 2014

CES 2014 - Endlich kommen die 4K-Inhalte

Filme, Serien und Sport in 4K angekündigt

Ultra High Definition (UHD) ist das TV-Topthema der CES 2014. Alle namhaften Hersteller präsentieren UHD-TV-Modelle, die im Laufe des Jahres auf den…

Zattoo Sender

TV-Streaming

Zattoo überträgt Sender der ProSiebenSat.1-Gruppe

Das laufende Programm von sechs Sendern der ProSiebenSat1-Gruppe wird demnächst über den Streaming-Dienst Zattoo zu sehen sein. Der Wermutstropfen:…

wuaki.tv Startseite Screenshot

Video-on-Demand

Online-Videothek Wuaki.tv startet in Deutschland

Der spanische Video-on-Demand Anbieter Wuaki.tv bietet ab sofort Filme und TV-Serien auch in Deutschland an und trifft auf Konkurrenten wie iTunes,…