Digitale Fotografie - Test & Praxis

Energizer - Portabler Solar-Akkulader

Energizer hat ein mit Solarenergie betriebenes mobiles Akkuladegerät vorgestellt. Es kann zwei Mignon (AA)- oder Micro (AAA)-Akkus aufladen und über seinen

image.jpg

© Archiv

Energizer hat ein mit Solarenergie betriebenes mobiles Akkuladegerät vorgestellt. Es kann zwei Mignon (AA)- oder Micro (AAA)-Akkus aufladen und über seinen USB-Anschluss auch geeignete mobile Geräte direkt mit Ladestrom versorgen. Ein variabel positionierbares Solarpanel fängt das Sonnenlicht ein.

Ein Mignon-Akku mit 2000 mAh soll 20 Stunden Ladezeit benötigen, ein Micro-Akku mit 850 mAh 9 Stunden. Zur Not können die Akkus auch über ein Netzteil in 7 bzw. 3 Stunden aufgeladen werden. Mit seinen wasserfesten Abdichtungen eignet sich das Gerät problemlos für den Outdoor-Einsatz in feuchten und staubigen Gegenden. Energizer will das Ladegerät inklusive zwei 2000 mAh-AA-Akkus ab Sommer für etwa 35 Euro in Europa in den Handel bringen.

www.energizer.com

Mehr zum Thema

Deoxys Ex Raid Aenderungen
Mysteriöses Pokémon

Jetzt ist es offiziell: Deoxys in Normalform folgt auf Mewtu als Boss in EX-Raids. Gleichzeitig gibt es spannende Änderungen am EX-Raid-System.
DSL-Router, AVM Fritz!Box 7490
Betriebssystem-Update für den Router

AVM stellt das Update auf Fritz OS 7 für die Fritzbox 7430 und 7590 bereit. Neuerungen gibt's für die Smart-Home-Unterstützung und das Mesh-WLAN.
wahlomat bayern 2018
Auch als App für Android und iOS

Der Wahl-O-Mat zur Landtagswahl Bayern 2018 ist online! Ab sofort können Sie sich mit dem Online-Tool auf die Wahl vorbereiten.
mediamarkt saturn mehrwertsteuer aktion
In den Online-Shops und vor Ort

16 % Rabatt auf (fast) alles: MediaMarkt und Saturn locken am Freitag und Samstag mit einer großen Mehrwertsteuer-Aktion. Was Sie dazu wissen sollten.
Amazon Phishing-Mail Warnung Vebraucherzentrale
Verbraucherzentrale warnt

Aktuell kursieren Phishing-Mails, die es auf Amazon-Kunden abgesehen haben. Die Betrüger versprechen einen 15-Euro-Gutschein. Der Vorwand: Die DSGVO.