Digitale Fotografie - Test & Praxis

Eiki LC-XGC500 und LC-X8 - helle Beamer

Anfang Februar findet die Integrated Systems Europe in Amsterdam statt, auf der Eiki einen HD-Beamer mit DLP-Technik und 6500 Lumen Helligkeit vorstellen will.

image.jpg

© Archiv

Anfang Februar findet die Integrated Systems Europe in Amsterdam statt, auf der Eiki einen HD-Beamer mit DLP-Technik und 6500 Lumen Helligkeit vorstellen will. Weitere Informationen zu diesem Projektor gibt es noch nicht, doch dafür gibt Eiki gleich zwei weitere Beamer-Neuvorstellungen bekannt.

Der LC-X8 basiert auf LCD-Technologie und soll satte 10.000 Lumen auf die Leinwand bringen, was ihn als Event-Projektor prädestiniert. Auch sein Kontrastverhältnis von 3.000:1 liegt erstaunlich hoch - fast so wie sein Preis: 13.500 Euro ohne Objektiv.

Deutlich erschwinglicher ist der LC-XGC 500, der mit Optik bei 4290 Euro liegt. Auch er ist mit LCD-Technologie ausgestattet und bietet 5.000 Lumen Helligkeit. Für professionellen Diashowbetrieb ist er auch wegen seiner AutoLampBackup-Funktion interessant: Sie sorgt mit einer Ersatzlampe für einen unterbrechungsfreien Betrieb, sollte die Erste während der Show ausfallen.

Damit darf man zumindest spekulieren: Der DLP-Beamer dürfte preislich unterhalb des LC-XGC500 liegen.

www.eiki.de

Mehr zum Thema

Facebook
Sicherheitslücke im sozialen Netzwerk

Die Facebook-Pages sind eins der wichtigsten Features des sozialen Netzwerks. Doch nun hat eine Datenschutzpanne Seitenbetreibern Probleme beschert.
Jared Leto
Video
Jared Leto als Bösewicht

Der Teaser zur Sony-Produktion über den Vampir-Bösewicht Morbius überrascht mit Bezügen zum Spider-Man aus dem Marvel Cinematic Universe.
Amazon Ring Indoor Cam
Neue Ring Indoor-Cam mit Gegensprechfunktion

Wer sein Zuhause in Sachen Sicherheit auf den aktuellen Stand bringen will, der ist bei der Firma Ring mit ihrer neuen Indoor-Cam genau richtig.
windows patchday januar 2020 nsa sicherheitsluecke
Sicherheit

Zum ersten Patchday 2020 schließt Microsoft 49 Schwachstellen in Windows. Mit dabei: die letzten Windows-7-Fixes und eine NSA-Sicherheitslücke.
internet explorer sicherheitsluecke micosoft warnung
IE 9 bis IE 11 auf Windows 10, 8.1 und 7 betroffen

Windows 10, 8.1 und 7 haben den Internet Explorer vorinstalliert. Nun warnt Microsoft vor einer neuen Sicherheitslücke, die für Angriffe genutzt wird.