Software

DxO Optics Pro: Version 7.5.5 unterstützt mehr Kameras

DxO Labs hat ein Update für seine Bildbearbeitungssoftware Optics Pro veröffentlicht. Es bringt die Unterstützung für weitere Kameras und zahlreiche neue Korrekturdaten.

News
Update für DxO Optics Pro
Update für DxO Optics Pro
© DxO Labs

Mit dem Update auf Version 7.5.5 unterstützt DxO Optics Pro nun auch die Canon EOS-1D X, Nikon D600 (beide nur Elite Edition), sowie die Panasonic Lumix DMC-G5 und DMC-LX7.

Ferner profitiert DxO Optics Pro in Version 7.5.5 von der kontinuierlichen Entwicklung optischer DxO-Module. An die 600 Kamera-Objektiv-Kombinationen sind neu zur Bibliothek hinzugekommen. Unterstützt werden nun insgesamt 8.000 Kombinationen aus Objektiven von Canon, Nikon, Olympus, Panasonic, Sigma, Tamron, Tokina und Zeiss mit Kameras der Marken Canon, Nikon, Olympus, Panasonic, Pentax und Sony.

Aufgrund des großen Datenbestandes soll Optics Pro laut DxO Labs alle optischen Abbildungsfehler wie Verzeichnungen, Vignettierungen oder auch Chromatische Aberrationen automatisch korrigieren können. Das neue Update ist für alle Anwender der Version DxO Optics Pro 7 kostenlos, ebenso für alle Fotografen, die nach dem 1. September 2011 eine Lizenz von DxO Optics Pro 6 erworben haben.

Die Standard- und Elite-Editionen von DxO Optics Pro für Mac und Windows gibt es im Onlineshop und im Fotofachhandel. Die DxO Optics Pro 7 Edition Standard kostet 149 Euro. Die funktionserweiterte DxO Optics Pro 7 Edition Elite kommt auf 299 Euro. Eine 30-tägige Demoversion steht bei DxO zum Download bereit.

Dxo Optics Pro
Dxo Optics Pro gibt es in einer Standard- und einer Elite-Edition.
© DxO Labs

17.10.2012 von Philipp Mohaupt

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

DxO Optics Pro und Filmpack: Update für mehr Kameras

Software

DxO Optics Pro 9.1 erschienen: Update für mehr Kameras

DxO Optics Pro v9.1 bringt die Unterstützung von acht weiteren Kameras, dem neuen DxO FilmPack v4.5 und höhere Geschwindigkeit.

Oilpaint, Ölgemälde

Foto-Software

Akvis OilPaint V.1.0 zeigt Fotos wie in Öl gemalt

Die brandneue Software OilPaint lässt digitale Fotos wie Ölgemälde aussehen - behauptet Hersteller Akvis und verweist auf einen eigenen Algorithmus.

Pixum Fotobuch

Fotodienste

Apps für Whitewall und Pixum

Die neuen Fotobuch-Apps erlauben unter anderem die Bestellung von nahezu allen Produkten via App und versprechen Top-Vergrößerungen von…

CyberLink PhotoDirector 5 - Bildbearbeitung jetzt auch für den Mac

Lightroom-Alternative

CyberLink PhotoDirector 5: Bildbearbeitung jetzt auch für…

CyberLink bringt mit dem PhotoDirector 5 Deluxe eine neue Version seiner Fotosuite für Heim- und Hobbyanwender, die nun auch für den Mac erhältlich…

Lightroom 5.2 und Camera Raw 8.2

Lightroom 5.6 - Neuerungen

Adobe Lightroom 5.6: Finales Update steht zum Download…

Adobe hat seine RAW-Suite Lightrom auf Version 5.6 aktualisiert. Welche Neuerungen das Update mit sich bringt, lesen Sie hier.