Digitale Fotografie - Test & Praxis
RAW-Konverter

DxO Optics Pro 9 mit neuen Features

DxO Optics Pro gibt es ab sofort in Version 9 und mit verbesserter Rauschunterdrückung bei der RAW-Konvertierung. Die Werkzeugleisten und Paletten wurden überarbeitet und ein kontextsensitive Hilfe integriert.

© Screenshot: Horst Gottfried

DxO Optics Pro 9

DxO tauft die neue Rauschunterdrückung in Optics Pro 9 Prime (Probabilistic Raw IMage Enhancement - wahrscheinlichkeits-theoretische RAW-Bild Verbesserung) und analysiert dabei die Struktur von RAW-Bildern. So soll das Bildbearbeitungsprogramm Rauschen und feine Details unterscheiden können. Dazu werden für jedes Pixel tausend Nachbarpixel analysiert. DxO Labs verspricht einen Qualitätsgewinn von bis zu einer Blendenstufe "im Vergleich zu den besten Algorithmen der Rauschunterdrückung, die es derzeit auf dem Markt gibt." Diese Analyse kann zwar mehrere Minuten benötigen, läuft aber im Hintergrund ab. Wer eine sofortige Rauschminderung benötigt, kann auf die schon in der letzten Version verfügbare aber ebenfalls verbesserte Rauschminderung zurückgreifen.

Auch bei der Smart-Lighting-Funktion verspricht DxO Labs in Optics Pro 9 Verbesserungen und eine gezieltere Steuerung der Spitzlichter. DxO Optics Pro 9 bietet eine neue Farbwiedergabe "DxO Porträt" an, die Hauttöne bewahren und gesättigte, natürliche Farben ermöglichen soll. Möglich machen das die in der Datenbank hinterlegten Informationen zur Farbverarbeitung der jeweils verwendeten Kamera.

Die Bibliothek der Voreinstellungen hat DxO überarbeitet und neue Presets eingefügt, die "kreative Looks mit Atmosphäre" erlauben sollen. Der Anwender bekommt jetzt eine Vorschau der Effekte in Form von Miniaturbildern vor der Auswahl zu sehen.

Mit der Funktion "Export auf Festplatte" können JPEG-, TIFF- oder DNG-Bilder erzeugt werden. Die neue Funktion "Export in Applikation" sorgt für die Bildverarbeitung und öffnet das Bild dann in einem anderen Bildbearbeitungsprogramm. Ebenfalls neu ist der "Export zu Flickr", so dass sich Fotos direkt online publizieren lassen.

Galerie: Die schlimmsten Photoshop-Pannen

Preis und Verfügbarkeit

DxO Optics Pro 9 für Mac und Windows gibt es ab sofort im Onlineshop und im Fotofachhandel. Bis zum 20. November 2013 bietet DxO die Standard-Edition zum Einführungspreis von 99 Euro 149 Euro und die DxO Optics Pro 9 Elite Edition sogar für 199 Euro (100 Euro günstiger) an. Wer nach dem 1. September 2013 eine Lizenz von DxO Optics Pro 8 erworben hat bekommt ein kostenloses Upgrade auf Version 9.

Mehr zum Thema

Software

onOne Software ergänzt seine Bildbearbeitungssoftware Perfect Photo Suite 8 um zahlreiche neue Features.
Software

DxO Optics Pro v9.1 bringt die Unterstützung von acht weiteren Kameras, dem neuen DxO FilmPack v4.5 und höhere Geschwindigkeit.
Foto-Software

Die brandneue Software OilPaint lässt digitale Fotos wie Ölgemälde aussehen - behauptet Hersteller Akvis und verweist auf einen eigenen Algorithmus.
Fotodienste

Die neuen Fotobuch-Apps erlauben unter anderem die Bestellung von nahezu allen Produkten via App und versprechen Top-Vergrößerungen von…
Lightroom 5.6 - Neuerungen

Adobe hat seine RAW-Suite Lightrom auf Version 5.6 aktualisiert. Welche Neuerungen das Update mit sich bringt, lesen Sie hier.