Dropbox-Bug

Selective-Sync-Fehler wird behoben

Dropbox hat einen Bug bei der Selective Sync behoben, der infolge eines Programmabsturzes den Verlust von Dateien bewirkt hatte. Betroffene Cloud-Nutzer sollen entschädigt werden.

© Dropbox

Die Selective Sync-Funktion bei Dropbox sorgte für Datenverluste.

Dropbox hat angekündigt, dass der Bug im Feature "Selective Sync" behoben wurde. Der Fehler in der Synchronisierungsfunktion konnte bei älteren Programmversionen zu Abstürzen des Dienstes führen. Infolgedessen bestand die Gefahr, dass Dateien in der Cloud verloren gingen.

Betroffene User wurden von Dropbox per E-Mail über den Selective-Sync-Bug informiert. Die Mail des Cloud-Anbieters beinhaltete neben allgemeinen Informationen zum Fehler auch eine Auflistung der verloren gegangenen Dateien und Informationen darüber, ob eine Wiederherstellung dieser möglich ist.

Wer aufgrund des Bugs im Cloudspeicher Dateien verloren hat, kann von Dropbox eine Entschädigung in Anspruch nehmen. Betroffene Nutzer erhalten ein kostenloses Jahresabonnement von Dropbox Pro im Wert von 99 Euro.

Ein Dropbox-Sprecher erklärte außerdem, dass Fehler wie dieser nicht akzeptabel seien und man weitere Testverfahren implementiert habe, damit solche Bugs in Zukunft nicht mehr vorkommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Unbegründeter Spionagevorwurf

Spionage-Vorwürfe bei Dropbox sorgen für Unruhe. Ein Nutzer teilte eine Datei, bekam direkt Notiz wegen einer DMCA-Beschwerde und die Datei wurde…
Mozilla-Browser

Mozilla hat Firefox 38 zum Download freigegeben. Die neue Version des Browsers bringt unter anderem ein DRM-Modul von Adobe mit. Wir erklären, was Sie…
Suggested Tiles

Mozilla stellt das neue Werbe-Feature Suggested Tiles für Firefox vor. Der Browser wird künftig Anzeigen auf Basis der Browser-Historie anzeigen.
Verschlüsselung, Explorer-Zugriff & Co.

Wir haben Tipps für Add-ons und Apps für Google Drive und Dropbox. Damit kommen Verschlüsselung, Zugriff im Windows-Explorer und mehr.
Notfall-Patch jetzt installieren

Installieren Sie jetzt das Firefox-Update 39.0.3! Cyberkriminelle nutzen eine Sicherheitslücke aktiv aus, um gespeicherte Daten zu stehlen.