Home und Mobile Entertainment erleben
Sat-Empfang

Dreambox-Empfänger mit mehr Speicher

Drei bereits auf dem Markt befindliche Dreambox-Modelle für Satelliten-Empfang bekommen ein Tuning verpasst: Unter der selben Produktbezeichnung erhält man nun mehr Hardware-Power.

© Dreambox

Dreambox Sat-Empfänger

Leontech, verantwortlich für den Vertrieb Linux-basierter Set-Top-Boxen der Marke Dreambox, bringt drei bestehende Dreambox-Modelle mit verbesserter Hardware in den Handel. Sowohl die DM 500 HD als auch die DM 800 HD SE und die DM 7020 HD erhalten neue Speicher, um die Leistungsfähigkeit der Geräte zu erhöhen.

Bislang steckten laut Hersteller in der DM 500 HD und DM 800 HD SE ein 64 Megabyte großer Flash-Speicher. Der Arbeitsspeicher betrug 256 Megabyte. Durch die neuen Hardware-Komponenten sei der Flash bei beiden Dreamboxen nun auf ein Gigabyte erhöht. Der Arbeitsspeicher verdoppelt sich auf 512 Megabyte.

Durch die höhere Speicherkapazität sollen die Boxenbesitzer weitaus mehr Plugins und andere Erweiterungen installieren und so den Funktionsumfang ihrer Dreambox erweitern können.

Mehr zum Thema

Kabel-Receiver

Auch Kabel-Kunden müssen auf die Humax-Qualität, die man von Sat-Receivern kennt, nicht verzichten. Mit dem HD-FOX C gibt es jetzt eine kostengünstige…
Interview

Wie geht es mit der Set-Top-Box weiter und was dürfen wir künftig von den Herstellern erwarten? Dazu fragte video die Firmen Kathrein, Humax und…
Receiver vs. TV-Tuner

Moderne Set-Top-Boxen empfangen nicht nur TV-Signale. Doch was wird aus ihnen, nachdem in immer mehr TVs bereits annähernd die gleichen Funktionen…
Kabel-TV

Ab Anfang September sollen Unitymedia-Kabelkunden in Nordrhein-Westfalen und Hessen mit dem Horizon-Empfänger Internet, Heimvernetzung und Fernsehen…
Set-Top-Box

Der neue Sat-Receiver von Humax hört auf den Namen iCord Evolution. Über vier Tuner kann man vier Programme gleichzeitig aufnehmen.