GDC 2014

DirectX 12: Microsoft kündigt Vorstellung für 20. März an

4 Jahre sind seit der Veröffentlichung von DirectX 11 vergangen. Nun kündigt Microsoft die Vorstellung von DirectX 12 auf der GDC 2014 am 20. März an - und die Gerüchteküche brodelt.

News
DirectX 12 von Microsoft
DirectX 12 von Microsoft
© Microsoft

Was genau für Neuerungen Microsoft mit DirectX 12 einführen will, lässt die Teaserseite offen. Das Logo von Qualcomms Snapdragon lässt allerdings auf eine Unterstützung von Tablets und Smartphones schließen. Diese können DirectX aus hardwaretechnischer Sicht bereits nutzen, einzig und allein die Softwareschnittstellen haben das bisher nicht zugelassen.

Auch ein Veröffentlichungsdatum steht bisher nicht fest, allgemein wird jedoch von einer Veröffentlichung zusammen mit Windows 9 in 2015 ausgegangen. Einen offiziellen Twitter-Account hat die Grafik-Schnittstelle bereits.

Doch was ist eigentlich DirectX? DirectX bezeichnet eine von Microsoft programmierte Softwareschnittstelle für Entwickler. Anstatt die Kompatibilität eines Programms für das vielfältige Angebot an Prozessoren und Grafikkarten einzeln zu gewährleisten, stellt DirectX einheitliche Standards für viele Hardwarekomponenten zur Verfügung. Diese können von den Entwicklern genutzt werden, unabhängig von der verwendeten Hardwarestruktur.

Besonders für die Videospiel-Entwicklung werden diese Schnittstellen genutzt. DirectX 11 brachte dabei 2009 einen Fortschritt an Realismus hinsichtlich Lichteffekten wie Spiegelung oder Lichteinfall hervor, aber auch die Berechnung physikalischer Eigenschaften verbesserte sich. Auch eine komplexere und detailreichere Berechnung in Wirtschaftssimulationen wurde durch DirectX 11 möglich.

Auch interessant

Spieletest

Assassin's Creed 4: Black Flag im Test - Guter…

Online-Spiele und Nutzerdaten

Valve bestreitet Sicherheitsrisiken bei eigener…

GTA 5 und die Gangster-Tochter

GTA 5 Macher sollen Schadensersatz an "Mafiabraut"…

50-Hz-Bug, Dolby Digital & Co.

Xbox One bekommt Firmware-Update März als Download -…

6.3.2014 von Leif Bärler

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Windows 10

Nach Windows 10 Update

Unter Windows 7 erstellte Office-Dokumente machen Probleme

KB3086786: Dateien von Word, Excel und Powerpoint, die unter Windows 7 erstellt wurden, können nach dem Update auf Windows 10 Probleme machen.

Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.

Keine Treiber

Windows 10 - Nvidia, AMD & Co. begraben alte…

Ältere Rechner können beim Update auf Windows 10 ohne Grafiktreiber dastehen. Nvidia, AMD und Intel stellen den Support für unterschiedliche…

Windows 10 auf USB-Stick

Kopierschutz, Größe, Fotos & Co.

Windows 10 - Das sind die USB-Sticks zur sauberen…

Schon bald wird Microsoft Windows 10 USB Sticks in den Handel bringen. Mittlerweile gibt es konkrete Infos zu den Datenträgern und Fotos.

Windows 10

"Private Abhöranlage"

Windows 10 - Verbraucherzentrale warnt vor Datensammelwut

"Private Abhöranlage": Die Datenschutzbestimmungen von Windows 10 rufen Verbraucherschützer auf den Plan. Doch ganz hilflos ist der Anwender nicht.

Windows 10 auf vielen Geräten

KB3081424 installiert nicht

Windows 10 – Kumulatives Update macht Probleme - Update mit…

Das kumulative Windows 10 Update KB3081424 installiert sich nicht und zwingt Nutzer zu Reboot-Schleifen. Update: Bugfix mit KB3081436.