Digitale Fotografie - Test & Praxis

Digitale Bilderrahemen - Braun DigiFrame 8009 und 1180

Die Flut der digitalen Bilderrahmen reißt nicht ab. Allein Braun Phototechnik hat in den letzten Wochen zwei Modelle vorgestellt und zeigt nun bereits die

© Archiv

Braun DigiFrame 8009

Die Flut der digitalen Bilderrahmen reißt nicht ab. Allein Braun Phototechnik hat in den letzten Wochen zwei Modelle vorgestellt und zeigt nun bereits die nächsten beiden Varianten: Der DigiFrame 8009 ist mit einem 8-Zoll-TFT-Display mit 800 x 600 Pixel Auflösung bestückt. Ein Acryl und ein Buchenholzrahmen sollen für das passende Wohnzimmerambiente sorgen. Bedienen lässt sich der Rahmen direkt am Gerät oder über die mitgelieferte Fernbedienung. Er liest Bilder von allen gängigen Speicherkartentypen ein. Der interne Speicher ist allerdings mit 128 MB vergleichsweise bescheiden. Der Braun DigiFrame 8009 wird 210 Euro kosten. Für 120 Euro mehr, also für 330 Euro gibt es den DigiFrame 1180 mit 11,3-Zoll-TFT-Display und 800 x 480 Pixel Auflösung. Auch er lässt sich via Fernbedienung steuern. Der interne Speicher ist mit 512 MB ebenfalls nicht üppig bestückt. Der DigiFrame 1180 kann jedoch von allen gängigen Speicherkarten nicht nur JPEG-Bilder lesen, sondern gibt auch MotionJPEG und MPEG-Videoclips sowie MP3-Audiodateien wieder. www.braun-phototechnik.de

Mehr zum Thema

Büro-Software

Jahreslizenzen für Office bzw. jetzt Microsoft 365 sind regelmäßig im Angebot. Wir zeigen aktuelle Preise und verraten, wann sich ein Office-Kauf…
So streamen Sie den neuesten Marvel-Film

Nach rund zwei Jahren Pause startet ein neuer Marvel-Film. "Black Widow" können Sie im Kino oder bei Disney Plus sehen - wir verraten wie es geht.
Top-CPU für Normalsterbliche

Der Ryzen 5 5600X ist AMDs Top-Prozessor für Preisbewusste Nutzerinnen und Nutzer. Wir schauen auf aktuelle Preise und listen die besten Angebote.
Was ist neu am Patch Day?

Die aktuellen Windows-10-Versionen 20H1, 20H2 und 2004 erhalten mit dem Download KB5004237 das kumulative Update für den Juli-Patchday. Das ist neu.
Switch-Konkurrent

Valve stellt einen Gaming-Handheld vor. Das Steam Deck setzt auf AMD-Hardware und bringt Zugriff auf die eigene Steam-Bibliothek. Alle Infos!