Digitale Fotografie - Test & Praxis
IQ280, IQ260 & IQ260 Achromatic

Digital-Kamerabacks: Phase One bringt neues Spitzentrio

Mit drei neuen, per WLAN-steuerbaren 645-Format-Kamerabacks mit 60 oder 80 Megapixeln bei einem Dynamikumfang von 13 EV-Stufen will Mittelformat-Spezialist Phase One ab Sommer bei der Bildqualität ganz vorne mitspielen.

© Phase One

Phase One IQ2-Digital-Kamerabacks

Alle Kamerabacks der IQ2 Serie sind mit einem von Phase One und Teledyne Dalsa entwickelten 40 x 54 mm großem "Vollbild 645 Format"-CCD- Sensor ausgestattet. Seine Fläche ist rund 2,5 mal größer als der Sensor in "Vollformat"-35mm-DSLR-Kameras. Die Auflösung beim IQ280 beträgt 80 Megapixel, beim IQ260 60 Megapixel, und das IQ260 Achromatic ist speziell für die Schwarzweißfotografie ausgelegt. Ein Dynamikbereich von 13 Blendenstufen der neuen IQ2-Backs verspricht zusammen mit genauer Kalibrierung und sorgfältiger Optimierung der Hard- und Software ein Höchstmaß an Bildqualität. Das IQ280 wie auch das IQ260 nehmen RAW Bilder mit 16-bit Farbtiefe pro Kanal für feinste Helligkeits- und Farbabstufungen auf.

Das Phase One IQ280 ist mit 80 Megapixeln Auflösung das Spitzenmodell, und bei niedrigen Empfindlichkeiten ab ISO 35 verspricht Phase One damit Bilder, wie es sie sonst nicht gibt. Das 60-Megapixel-Back IQ260 bietet mit Zeiten von 1/10.000 s bis 60 Minuten den größten Belichtungsspielraum und liefert und praktisch rauschfreie Bilder.

Das Phase One IQ260 Achromatic ist ein spezielles Aufnahmegerät für qualitativ höchstwertige Schwarzweiß-Bilder. Sein 60 Megapixel Sensor arbeitet ohne RGB-Farbfilter und IR-Sperrfilter, so dass keine Interpolation notwendig ist. Jedes Pixel erfasst nur den jeweiligen Helligkeitswert. Dieses Digiback kann Bilder in drei Lichtspektren aufnehmen: Infrarot, sichtbar und ultraviolett, was es mit entsprechenden Filtern besonders für künstlerische und wissenschaftliche Zwecke interessant macht.

Kaufberatung: Top 5 der Redaktion - DSLRs bis 3.000 Euro

Die WLAN-tauglichen IQ2-Backs erlauben die ferngesteuerte Bildaufnahme sowie die Kontrolle der Fotos auf dem iPad mit Hilfe der Phase One Capture Pilot App. Alle IQ2-Backs sind mit 3,2-Zoll-Touchscreen-LCD-Monitor und einem Beschleunigungssensor ausgestattet, mit dessen Hilfe Bilder im Moment der Aufnahme perfekt ausgerichtet werden können. Ein virtueller Horizont bietet einen präzisen visuellen Anhaltspunkt für Roll- und Neigungsfehler im Bild. Diese Daten werden automatisch mit den Bildern gespeichert und so können sie automatisch nach dem Import in der zum Lieferumfang gehörenden Capture One Software korrigiert werden. Die IQ2 Digitalbacks sind gebaut aus Flugzeugaluminium, alle elektronischen Verbindungsstellen und Eingänge durch automatisch schließende Luken oder Gummiabdeckungen geschützt.

Eine vollständige Liste aller Features der neuen Phase One IQ2 Digitalback sowie unterstützter Kameras ist auf der Phase-One-Homepage zu finden. Die Phase One Kamerabacks der IQ2 Serie werden voraussichtlich ab Juni 2013 erhältlich sein. Sie können aber jetzt schon bei Phase-One-Händlern bestellt werden. Preise beginnen ab 30.000 Euro. Für Besitzter bisheriger Phase-One-Backs soll es auch attraktive Upgrade-Angebote geben.

© Phase One

Das Phase One IQ280 ist mit 80 Megapixeln Auflösung das Spitzenmodell.

Mehr zum Thema

Kompaktkameras

Mit drei neuen Modellen setzt Ricoh-Imaging die einstige Pentax-Optio-Tradition tauchfester Kompaktkameras fort.
Schnäppchen

Mit der Medion Life P44024 hat Aldi Nord ab dem 27. Februar eine 16-MP-Kamera mit 24-fach optischem Zoom im Angebot.
Nachfolger und Neuheiten

Von Canon bis Sony: Wir geben einen Überblick über aktuelle Gerüchte zu neuen DSLRs und verraten, welche Modelle demnächst in den Handel kommen.
Lichtfeldkamera

Lytro kündigt mit der Illum eine professionelle Lichtfeldkamera für interaktive Fotos mit variabler Fokussierung und Perspektive an.
Spiegellose Systemkamera

Die neue Sony A5100 kombiniert die Maße der A5000 mit den Tugenden der A6000. Alle Infos zu Release und Preis.