Online-Banking

Deutsche Banken sind Top-Ziele für SpyEye

Das Trojanische Pferd SpyEye dient Online-Kriminellen vorzugsweise dazu Anmeldedaten fürs Online-Banking auszuspionieren. Dabei stehen deutsche Banken ganz vorne in den Top 40 der Banken, auf die der Schädling abzielt, allen voran die Commerzbank und die Postbank.

News
SpyEyes's Top 40 Banken
SpyEyes's Top 40 Banken
© F-Secure

Das Malware-Labor des finnischen Antivirusherstellers F-Secure hat untersucht, auf welche Banken der Schädling SpyEye sein Augenmerk richtet. SpyEye enthält ein Plug-in mit dem Dateinamen webinject.txt, in dem Details dazu stehen, wie die Opfer beim Online-Banking mit bestimmten Banken ausspioniert werden. F-Secure hat über 1300 Exemplare dieser Datei gesammelt und ausgewertet.Daraus ist eine Rangliste der Banken entstanden, auf die SpyEye am häufigsten zielt. Weltweite Nummer 1 dieser Top 40 ist die Commerzbank, gefolgt von Postbank und Targobank. Erst auf dem vierten Platz folgt mit der Bank of America ein nicht-deutsches Finanzinstitut. Gleich dahinter liegt Fiducia, der IT-Dienstleister der Volks- und Raiffeisenbanken. DKB, Sparda-Bank und Deutsche Bank sind noch in den Top 12, etwas weiter unten folgen DAB Bank und Norisbank. Neben deutschen und US-Banken sind es vor allem britische Geldinstitute, die bei Online-Kriminellen hoch im Kurs stehen.Auch wessen Bank nicht auf der SpyEye-Liste ist, sollte sich nicht vor so genannten Banking-Trojans sicher fühlen. Es gibt schließlich noch andere Schädlinge, etwa ZeuS/Zbot, die im Online-Untergrund als Bausätze kommerziell vertrieben werden. Die Kunden können Teile des jeweiligen Schädlings anpassen, etwa um nur Kunden brasilianischer Banken zu schröpfen.

21.3.2012 von Frank Ziemann

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Das Hasso-Plattner-Institut bietet einen Sicherheits-Test an.

Millionen gestohlene Datensätze

HPI-Test: Eigene E-Mail-Adresse auf Identitätsklau testen

Mit seiner E-Mail-Adresse kann man beim Hasso-Plattner-Institut testen lassen, ob eigene Daten Hackern zum Opfer gefallen sind und im Internet…

WhatsApp

Abmahnungen können drohen

Whatsapp-Kerze: Corona sorgt für Kettenbrief-Comeback nach 5…

Ein Whatsapp-Kettenbrief mit dem Foto einer Kerze taucht nach mehr als fünf Jahren wieder auf. Statt Solidarität für Corona-Patienten drohen…

Windows Update: Screenshot

Windows Update jetzt ausführen

Microsoft veröffentlicht Notfall-Patch - auch für Windows 10

Windows Update: Microsoft schließt mit Patch KB3079904 eine kritische Sicherheitslücke, mit der Angreifer ein System komplett übernehmen können. Der…

Flash-Lücke entdeckt

Schädlinge über Flash-Werbung

Yahoo-Webseiten lieferten fast eine Woche lang Malware aus

Yahoo-Webseiten lieferten vom 28. Juli bis 3. August Malware über Flash-Werbung aus. Das entdeckte das Sicherheitsunternehmen Malwarebytes.

Symbolbild für Internet-Sicherheit und Spionage

Teslacrypt

Erpresser-Trojaner hat es auf Spielstände abgesehen

Die Ransomware "TeslaCrypt" ist ein Trojaner, der vor allem Zockern zu schaffen macht. Savegames werden verschlüsselt, die angeblich erst gegen…