Dell XPS 435: eleganter Kraftprotz

Dell erweitert Angebot an Desktop-PCs um Studio XPS 435

Mit seinen neuen Desktop-PCs Studio XPS 435 wendet sich Dell an all diejenigen, die gleichermaßen Wert auf viel Leistung und ein elegantes Äußeres legen.

News
Dell erweitert Angebot an Desktop-PCs um Studio XPS 435
Der Dell Studio XPS 435 verbindet leistungsstarke Komponenten und elegantes Design - zu allerdings sehr hohen Preisen ab 2100 Euro.
© Archiv

Mit seinen neuen Desktop-PCs Studio XPS 435 wendet sich der Computerbauer Dell an all diejenigen, die gleichermaßen Wert auf viel Leistung und ein elegantes Äußeres legen.

Trotz aller Aktivitäten bei den [int:article,96489]All-In-One-PCs[/int] hält Dell dem klassischen Desktop-Rechner weiterhin die Treue. Das Modell 435 gehört zur relativ neuen "Studio XPS"-Linie: Studio steht bei Dell für Design, XPS für Leistung - der 435 verbindet Monster-Hardware mit einem Designer-Gehäuse. Die Preise gehen dementsprechend auch erst bei rund 2100 Euro los - mit viel Luft nach oben. Zur Basisausstattung jede 435 gehören Core-i7-Prozessoren von Intel, gleich sechs RAM-Bänke mit optional bis zu 24 Gigabyte Hauptspeicher, ein 475-Watt-Netzteil sowie eine Radeon HD 4850 oder HD 4870. Das Gehäuse weist acht USB-Buchsen, einen Cardreader und eine Infrarot-Schnittstelle auf. Der Studio XPS 435 ist ab sofort erhältlich und kann auf dieser Dell-Unterseite bestellt und konfiguriert werden.

Dell erweitert Angebot an Desktop-PCs um Studio XPS 435
Der Dell Studio XPS 435 verbindet leistungsstarke Komponenten und elegantes Design - zu allerdings sehr hohen Preisen ab 2100 Euro.
© Archiv

29.4.2009 von Redaktion pcmagazin und Michael Orth

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Windows 10 1803 installieren

Support-Ende für Creators Update

Windows 10: Microsoft fordert Nutzer zum April Update auf

Einige Windows-10-Nutzer sehen die Aufforderung, auf das aktuelle April Update zu aktualisieren. Dahinter steckt das Support-Ende für PCs mit Creators…

Geforce GTX 1060

Gaming-Grafikkarten

Geforce RTX 2060: Nvidia verkauft Vorgänger statt neuer…

Der Release einer Geforce RTX 2060 bleibt ungewiss. Aktuell lässt Nvidia durchblicken, neben RTX 2080 (Ti) und 2070 weiterhin mit den Vorgängern zu…

Bestes Business-Notebook 2019: Drei Modelle im Test

Europa wächst, alle anderen schrumpfen

PC-Markt wächst: Aufschwung durch Windows-10-Umstieg

PC-Hersteller wie Dell, HP oder Lenovo haben in Q2/2019 laut Marktforschern mehr PC-Hardware verkauft. Das liege v.a. am Windows-10-Umstieg im…

Apple Mac Pro 2019

Apple Computer

Mac Pro: Apples Profi-Rechner bekommt neue Füße für 350 oder…

Der Mac Pro 2019 lässt sich seit Ende 2019 kaufen: zu Preisen ab 6.499 bis weit über 60.000 Euro. Mitte April kommen neue Füße für 349 und Rollen für…

Nostalgie pur: der Amiga 500 in der Neuauflage.

Retro-Computer

TheA500 Mini: Amiga 500 im Mini-Format angekündigt

Der zeitlose Heimcomputer Amiga 500 kehrt zurück: Mit dem "TheA500 Mini" wurde eine Neuauflage mit 25 Spielen angekündigt – wir haben alle Infos zu…